Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Präventions- und Hygieneregelungen im Schuljahr 2021/22

Quarantäne: Bundesweit gilt eine einheitliche Vorgangsweise

An Österreichs Schulen gilt eine einheitliche Vorgangsweise bei SARS-CoV-2-Kontaktpersonen zur Gewährleistung des Präsenzunterrichts:

  • die Anordnung einer Quarantäne soll grundsätzlich auf wenige Personen beschränkt werden.
  • Geimpfte oder genesene Personen werden entsprechend dem regulären Kontaktpersonenmanagement behandelt und können somit als KP II eingestuft werden.
  • Im Klassenverband soll die Anordnung der Quarantäne (=Kontaktperson der Kategorie K1) auf die Sitznachbarn und andere enge Kontaktpersonen beschränkt werden. Für diese können bei einem negativen PCR-Test ab Tag 5 die vorgegebenen Maßnahmen aufgehoben werden.

Regelungen des Gesundheitsressorts – beziehungsweise Regelung zu Schulen im PDF auf den Seiten 7-8:
Behördliche Vorgangsweise bei SARS-CoV-2-Kontaktpersonen: Kontaktpersonennachverfolgung (PDF, 317 KB)

Risikomatrix des BMBWF

Die Risikomatrix des BMBWF bietet einen kompakten Überblick über die Präventions-/Hygienemaßnahmen in der dreiwöchigen Sicherheitsphase zu Schulbeginn und in den drei vom BMBWF definierten Risikostufen für die Zeit nach der Sicherheitsphase.

Welche Risikostufe für Schulen in einem bestimmten Bezirk gilt, wird vom BMBWF auf Basis folgender Einschätzungen definiert:

  • Wöchentlich ermittelte risikoadjustierte 7-Tages-Inzidenzen der Corona-Kommission* für das jeweilige Bundesland
  • Auswertung der AGES zu möglichen Clusteraktivitäten in Bildungseinrichtungen
  • Ergebnisse aus dem Frühwarnsystem (Abwasseranalytik, Sentinel-Schulen)
  • Daten aus dem Schultestmonitoring des BMBWF

*Innerhalb der risikoadjustierten 7-Tages-Inzidenzen der Corona-Kommission lauten die entsprechenden Schwellenwerte für die Bildungseinrichtungen:

  • unter 100 =  geringes Risiko (Risikostufe 1)
  • 100 - 200 = mittleres Risiko (Risikostufe 2)
  • über 200 als hohes Risiko (Risikostufe 3).

Auf Basis dieser Faktoren kann das BMBWF weitere Maßnahmen ableiten und im Wege der Bildungsdirektionen bezirksspezifische Verordnungen erlassen.

Risikomatrix (PDF, 96 KB) (27. September 2021)

Infoplakat Risikostufen für Schulen

Hygiene-, Präventions- und Verfahrensleitlinien für Gesundheits- und Bildungsbehörden

für öffentliche Schulen, Privatschulen mit Öffentlichkeitsrecht und eingegliederte Praxisschulen an den Pädagogischen Hochschulen

Hygiene-, Präventions- und Verfahrensleitlinien (PDF, 181 KB)

für den Regelbetrieb in der elementaren Bildungseinrichtung

Hygiene-, Präventions- und Verfahrensleitlinien (PDF, 165 KB)

Plakate des BMBWF

Wie lüfte ich richtig? (PDF, 71 KB)

Erklärvideos, Empfehlungen & Plakate des Roten Kreuzes

Da Österreichische Jugendrotkreuz bietet für Schulen zahlreiche Infoplakate, die einzelne Hygiene- und Präventionsmaßnahmen im Kontext von Corona altersadäquat erklären: Gemeinsam lesen: Infopakete zum Coronavirus

Richtig Händewaschen

Die Österreichische Gesellschaft für Hygiene, Mikrobiologie und Präventivmedizin hat in Kooperation mit Open Science – Lebenswissenschaften im Dialog Videos zum richtigen Händewaschen für Kinder und Jugendliche gestaltet

Ein motivierender Song zum Händewaschen für Kinder und Familien von Bartolo Musil

Weiterführende Links