Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Studieren mit Behinderung – Neue Broschüre der Ombudsstelle für Studierende

Broschüre mit Infos in Großdruck und als gesprochene Tonbroschüre

Die Broschüre „Stichwort? Studieren mit Behinderung!" der Ombudsstelle für Studierende wurde aktualisiert und liegt nun in der zehnten Auflage vor. Erstmals gibt es zu der gedruckten Publikation, die in Großdruck erstellt wurde, auch eine gesprochene Tonbroschüre als mp3 zum Download oder auf CD.

Gemeinsam mit dem Wissenschaftsministerium arbeitet die Ombudsstelle kontinuierlich am Abbau von Barrieren im Bereich der Lehre und des wissenschaftlichen Forschens. Auch viele bauliche Hindernisse konnten in den vergangenen Jahren beseitigt werden, um die Rahmenbedingungen für Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten an Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen zu verbessern.

"Stichwort? Studieren mit Behinderung!" ist eine der sieben Spezial-Broschüren der Ombudsstelle für Studierende. Auf 68 Seiten werden Stichworte zu studienbezogenen Themen, die vor allem Studierende mit Behinderung betreffen, erläutert. Sie sollen den Alltag von Studierenden  erleichtern und einen Überblick über die studienrechtlichen Bestimmungen an hochschulischen Bildungseinrichtungen geben.

Die Anfragen und Anliegen bei der Ombudsstelle umfassen sämtliche Bereiche des Studiums. Darunter sind etwa Themen wie die Zugänglichkeit und behindertenspezifische Maßnahmen im tertiären Bildungsbereich sowie zu sämtlichen vorbereitenden Schritten für ein Studium. Die Ombudsstelle für Studierende steht für Fragen und Anliegen im Studienalltag unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800-311 650 sowie unter der E-Mail-Adresse info(at)hochschulombudsmann.at zur Verfügung.

Die Broschüre "Stichwort? Studieren mit Behinderung!" ist kostenlos bei der Ombudsstelle für Studierende erhältlich und ist im Internet als Download verfügbar (http://www.hochschulombudsmann.at/publikationen)

Rückfragen & Kontakt:

BM für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Mag. Annette Weber
Pressesprecherin
T +43 1 53120-5025
annette.weber@bmbwf.gv.at