Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Ars Docendi Preisverleihung

Seit 2013 zeichnet das BMBWF jährlich Lehrende an Österreichs öffentlichen Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen für exzellente Lehre mit dem Ars Docendi aus.
Der Staatspreis wird in fünf Kategorien vergeben:
1.            Lernergebnisorientierte Lehr- und Prüfungskultur
2.            Digitale Transformation in der Lehre
3.            Kooperative Lehr- und Arbeitsformen
4.            Methoden des Distance Learning und deren nachhaltiger Einsatz
5.            Qualitätsverbesserung von Lehre und Studierbarkeit
Hochschulen und deren Studierende können Vorschläge einreichen, die von einer unabhängigen, internationalen Fachjury beurteilt werden. Mit dem Ars Docendi anerkennt das BMBWF das hohe Engagement von Lehrenden an Österreichs Hochschulen. Die letzte Verleihung des Ars Docendi 2020 fand am 24. September 2020 in der Aula der Wissenschaft statt.
Viele Hochschulen vergeben zudem eigene Lehrpreise, um die Bedeutung der Lehre hervorzuheben.

Die Ausschreibung des Ars Docendi 2021 wurde im Dezember 2020 veröffentlicht. Nominierungen und Vorschläge konnten gemeinsam mit der Studierendenvertretung der Hochschulen oder getrennt bis spätestens 3. März 2021 eingereicht werden unter: www.gutelehre.at.

Die Preisverleihung fand am 23. September 2021 in Wien (Aula der Wissenschaften) statt.
Im „Atlas der guten Lehre“ finden Sie viele Beispiele für gute Lehre an Österreichs Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen. Die mit dem Ars Docendi - Staatspreis für exzellente Lehre ausgezeichneten Preisträgerinnen und Preisträger sind ebenso im Atlas der guten Lehre zu finden.