Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Wirtschaftliche und gesellschaftliche Effekte von und durch Universitäten

Wie Investitionen in und von öffentlichen Universitäten auf Wirtschaft und Gesellschaft wirken

Universitäten als Schlüsselinstitutionen in wissensbasierten Gesellschaften erzielen vielfältige wirtschaftliche und gesellschaftliche Effekte. Um diese Wirkungen systematisch zu erfassen hat das Österreichisches Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo)  im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und der Österreichischen Universitätenkonferenz (Uniko) 2017 eine Studie zu den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Effekten von öffentlichen Universitäten durchgeführt.

Erstmals wurden in diesem Forschungsprojekt die kurzfristigen Hebeleffekte von Investitionen und Ausgaben des Personals und der Studierenden für Österreich zusammengeführt. Diese wurden im Hinblick auf die umliegende Wertschöpfung durch die längerfristigen Wirkungen von Universitätsoutputs auf die Produktivität untersucht. Ein Beispiel dafür ist die Wirkung von universitärer Forschung und der Tätigkeit von Absolventinnen und Absolventen. Zusätzlich wird ein Überblick über nichtmonetäre Effekte der Aktivitäten von Universitäten auf Absolvent/inn/en, Gesellschaft und Kultur geboten.

Links: