Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Wir verstehen uns! - Video- und Telefondolmetschen in Bildungseinrichtungen Kostenloses Angebot für elementare Bildungseinrichtungen, Volks- und Mittelschulen

ESF-Logo

Tagtäglich werden in Bildungseinrichtungen komplexe und emotional behaftete Themen wie frühe Förderung, die Entwicklung und Leistungen des Kindes oder Laufbahnentscheidungen zwischen Eltern/Erziehungsberechtigten, Schüler/inne/n und Pädagog/inn/en besprochen. Dabei kommt es häufig zu sprachlich und kulturell bedingten Missverständnissen, die sich auch negativ auf die Entwicklung des Kindes beziehungsweise Jugendlichen auswirken können.

Das frühzeitige Hinzuziehen von professionell ausgebildeten Dolmetscher/inne/n kann hierbei rasche und unkomplizierte Abhilfe schaffen. Durch die klare Vermittlung von Rechten, Pflichten, Anliegen und Wünschen können Missverständnisse vorbeugend aus dem Weg geräumt und somit das Vertrauen in der Kommunikation gestärkt werden. Dies entlastet Pädagog/inn/en in ihrem Arbeitsalltag und hilft dabei zu vermeiden, dass Mitarbeiter/innen mit Fremdsprachenkenntnissen oder Kinder und Jugendliche als Dolmetscher/innen fungieren müssen. Es kommt somit zu keinen zusätzlichen Belastungen und auch die Gefahr von dadurch auftretenden fehlerhaften oder unvollständigen Dolmetschungen kann verhindert werden.

Förderung durch den Europäischen Sozialfonds – kostenloses Angebot bis Ende August 2022

Das neue Angebot zum Video- und Telefondolmetschen für alle elementaren Bildungseinrichtungen, Volks- und Mittelschulen leistet hier wichtige Hilfe. Durch die Förderung des Europäischen Sozialfonds kann dieses Angebot den genannten Bildungseinrichtungen ab April 2021 bis zum Ende des Kindergarten-/Schuljahres 2021/2022  - auch während der Sommermonate - wochentags von 7:00 -19:00 Uhr kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Grafik Videodolmetscherin
(Bildcredit: karo.linagraphic/Shutterstock.com)

Das Sprachenangebot

Die Dolmetschleistungen werden in insgesamt 34 Sprachen angeboten. Eine Dolmetschung in einer der 17 am häufigsten benötigten Sprachen (Haupt- bzw. ad hoc-Sprachen) ist innerhalb weniger Minuten möglich. Für andere Sprachen (Nebensprachen) kann die Dolmetschung innerhalb weniger Tage terminlich gebucht werden.

Ad hoc-Sprachen

Albanisch | Arabisch - Hocharabisch1 | Bosnisch/Kroatisch/Serbisch | Bulgarisch | Dari | Englisch | Farsi | Französisch | Kurdisch – Kurmanci | Polnisch | Rumänisch | Russisch | Slowakisch | Spanisch | Tschechisch | Türkisch | Ungarisch

1 Im Arabischen gibt es verschiedene Dialektgruppen. Hocharabisch wird häufig nur in großen Städten gesprochen. Vor der Dolmetschung gilt es abzuklären, welches Arabisch vom Gesprächspartner bzw. von der Gesprächspartnerin gesprochen und verstanden wird.

Nebensprachen

Aserbaidschanisch | Bengalisch | Chinesisch | Gebärdensprache (ÖGS) | Georgisch | Hebräisch | Hindi | Italienisch | Kirgisisch | Kurdisch – Sorani | Litauisch | Mazedonisch | Pandschabi | Paschtu | Portugiesisch | Ukrainisch | Urdu

Ergebnisse des Pilotprojekts 2019/2020

Von November 2019 bis Juni 2020 konnte im Zuge eines Pilotprojekts erstmals in Österreich in Wien und Niederösterreich der Einsatz von Videodolmetschen in Kindergärten und Schulen erfolgreich getestet werden. Das durchwegs positive Feedback hat das BMBWF dazu veranlasst, das Angebot auszuweiten.

Erklärvideos zur Nutzung

Auf der Website der Plattform stehen für Sie nach dem Login Erklärvideos zur Nutzung zum Abruf bereit.

Anmeldung und technische Hilfestellung

Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt unter bildung@savd.at an.
Bei technischen Fragen können Sie sich kostenlos unter der Telefonnummer +43 1 3321305 oder unter der E-Mailadresse support@savd.at an den Supportservice der SAVD Videodolmetschen GmbH wenden.

Haben Sie Fragen?

Zusammenstellung der am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) (PDF, 1 MB)

Informationsfolder für interessierte Einrichtungen über das Video- und Telefondolmetschen in Bildungseinrichtungen, Plakat und Manual für die Handhabung

Informationsfolder für Eltern und Erziehungsberechtigte über das Video- und Telefondolmetschen in Bildungseinrichtungen

Deutsch

Albanisch

Arabisch

Bosnisch/Kroatisch/Serbisch

Bulgarisch

Dari

Englisch

Französisch

Kurdisch

Polnisch

Rumänisch

Russisch

Slowakisch

Spanisch

Tschechisch

Türkisch

Ungarisch

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie finanziert.