Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Informationen zur Zentralmatura 2020: Abschließende Prüfungen: Information zum 1. Nebentermin 2020

(01.09.2020)

Die abschließenden Prüfungen an höheren und mittleren Schulen (Reife- beziehungsweise Reife- und Diplomprüfungen an AHS/BHS, Abschlussprüfungen an berufsbildenden mittleren Schulen) werden wie im Sommer 2020 aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemiesituation in adaptierter Form stattfinden.

Die rechtliche Grundlage für die adaptierte Durchführung der abschließenden Prüfungen wurde bereits im Juli mit BGBl. II Nr. 293/2020 geschaffen.

Das bedeutet:

  • Es finden maximal 3 schriftliche Klausurarbeiten statt.
  • Präsentationen und Diskussionen von abschließenden Arbeiten finden nur auf Antrag bei drohenden negativen Beurteilungen statt.
  • Mündliche Teilprüfungen finden nur auf Wunsch der Kandidat/innen statt.
  • Die Arbeitszeit bei schriftlichen Klausuren wird um eine Stunde verlängert.
  • Die Jahresnote wird bei der Beurteilung der Prüfungsgebiete der abschließenden Prüfungen zur Hälfte miteinbezogen.
  • Die Vorprüfungen an HLW und HLT sowie für Aufbaulehrgänge für Tourismus entfallen zum Haupttermin 2020/21.

Diese COVID-19-Regelungen gelten

  • für alle Kandidat/inn/en, die erstmals zu abschließenden Prüfungen im 1. Nebentermin zum Haupttermin 2020 antreten (beispielsweise jene Kandidat/inn/en, die im Haupttermin gerechtfertigt verhindert waren oder im Haupttermin 2020 nicht zulassungsberechtigt waren).
  • für alle Kandidat/inn/en, die die abschließenden Prüfungen im 1. Nebentermin zum Haupttermin 2020 fortsetzen und bereits Prüfungsgebiete nach der COVID-19-Prüfungsordnung abgelegt haben.

Die bisherige (regulären) Prüfungsbedingungen gelten

  • für alle Kandidat/inn/en, die vorgezogene Teilprüfungen oder Vorprüfungen (an AHS) zum Haupttermin 2020/21 ablegen.
  • für alle Kandiat/inn/innen, die Teilprüfungen aufgrund einer negativen Absolvierung aus einem Prüfungstermin, der vor dem Haupttermin 2020 stattgefunden hat, wiederholen.

Derzeit ist geplant, dass die Zentralmatura im 2. Nebentermin 2019/20 (Wintertermin) nach den regulären Prüfungsbedingungen abgehalten werden kann. Sollte es aufgrund der künftigen COVID-19-Pandemiesituation erforderlich sein, die Prüfungsbedingungen zu adaptieren, erfolgt eine zeitnahe Information dazu.