Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Antigen-Selbsttests für alle Schülerinnen und Schüler – Ergebnis in nur 15-30 Minuten

Covid-Ninja mit Wattestäbchen

Der Antigentest für Schüler/innen hat zwei zentrale Vorteile: Der Tupfer muss nur in den vorderen Bereich der Nasenhöhle eingeführt werden und erfordert keinen Rachenabstrich – weshalb diesen Test jeder unkompliziert selbst durchführen kann. Nach 15-30 Minuten wird das Ergebnis – ähnlich wie bei einem Schwangerschaftstest – sichtbar. Wie auch andere Schnelltests ist der Selbsttest insbesondere dafür geeignet, eine hohe Virenlast nachzuweisen. Das bedeutet wiederum, dass Personen, die hoch ansteckend sind, rasch erkennbar sind. 

Mit dem Einsatz dieses regelmäßigen Testverfahrens ist es möglich, die Sicherheit an der Schule nochmals zu erhöhen. Das negative Testergebnis wird im Corona-Testpass dokumentiert und kann mit diesem nachgewiesen werden. Alle Details dazu siehe bitte: Corona-Testpass als Testnachweis für alle Schülerinnen und Schüler 

Welcher Antigen-Selbsttest wird verwendet?

Schüler/innen der Volksschulen und der Sonderschulen erhalten die Selbsttests von LEPU-Medical und den Selbsttest „Flowflex“ der Firma ACON Biotech.

Alle Schüler/innen der Mittelschulen, AHS-Unterstufen, Polytechnischen Schulen, AHS-Oberstufen, berufsbildenden mittleren und höheren Schulen, der Berufsschulen sowie das Lehr- und Verwaltungspersonal an allen Schulen erhalten den Selbsttest „Flowflex“ der Firma ACON Biotech.

Für beide Tests gilt: Die Reaktionstemperatur des Tests – und damit auch die Umgebungstemperatur während der Testung muss zwischen 15 und 30 Grad liegen.

Vor der Testung: Nase frei! Um die Analysegenauigkeit der Antigen-Selbsttests zu erhöhen, empfehlen zahlreiche medizinische Expert/innen, vor der Testung zu schnäuzen.

Anleitungsvideo für Flowflex

Anleitung zum Download (PDF, 784 KB)

Startbild zum Video: Anleitung Flowflex-Selbsttest (Sekundarstufe II, ohne Halterung)
>> zum Video

zu den Videos in den Sprachen Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Englisch und Türkisch

Für Volksschulen und Sonderschulen: Anleitungsvideo Selbsttest von LEPU-Medical

Startbild zum Video: Anleitung LEPU-Medical-Selbsttest
>> zum Video

zu den Videos in den Sprachen Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Englisch und Türkisch

Produktinformation des LEPU-Medical-Selbsttests

Wo wird der Test durchgeführt?

Die Schüler/innen testen unter Aufsicht in der Schule.

Einverständniserklärung

Schüler/innen unter 14 Jahren benötigen für die regelmäßige Durchführung des Selbsttests in der Schule einmalig eine Einverständniserklärung der Eltern/Erziehungsberechtigen. Diese erhalten sie direkt von der Schule beziehungsweise stehen sie auch hier zum Download bereit:

Einverständniserklärung für das Schuljahr 2021/22

Einverständniserklärungen in den Sprachen Albanisch, Arabisch, Bosnisch-Kroatisch-Serbisch, Dari/Farsi, Deutsch, Englisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Slowenisch,Türkisch und Ungarisch

Einverständniserklärung für Sonderschulen, Unterstützung durch eine Betreuungsperson (PDF, 82 KB)

Regulärer Testrhythmus in den Bundesländern

Der Gültigkeitszeitraum beträgt bei PCR-Testungen 72 Stunden, bei Antigen-Tests 48 Stunden.

Ausschließlich in der ersten Schulwoche nach den Herbstferien ändert sich der Testrhythmus bei den PCR-Testungen:
Burgenland, Steiermark, Oberösterreich, Vorarlberg und Wien testen jeweils am Mittwoch, 3. November 2021.
Kärnten, Niederösterreich, Salzburg und Tirol testen jeweils am Donnerstag, 4. November 2021.

Burgenland, Steiermark, Oberösterreich, Vorarlberg

  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Testung PCR + AG*     AG  
Gültigkeitszeitraum AG AG, PCR PCR AG AG

* am Montag ist eine Kombination aus AG und PCR-Test notwendig, damit für Montag ein gültiges Testergebnis vorliegt. Das PCR-Testergebnis erhalten Sie Dienstagfrüh.

Kärnten, Niederösterreich, Salzburg, Tirol

  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Testung  AG PCR     AG
Gültigkeitszeitraum AG AG PCR PCR AG

Wien – Volksschulen und Sonderschulen

  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Testung PCR + AG*   PCR    
Gültigkeitszeitraum AG AG, PCR PCR PCR PCR

* am Montag ist eine Kombination aus AG und PCR-Test notwendig, damit für Montag ein gültiges Testergebnis vorliegt. Das PCR-Testergebnis erhalten Sie Dienstagfrüh.

Informationen für Schulleitungen, Pädagog/inn/en und Schulärztliches Personal für das Schuljahr 2021/22 

Informationsvideo für Schulärztinnen und Schulärzte zur Durchführung des Antigen-Selbsttests

Informationsvideo für Schulärztinnen und Schulärzte zur Durchführung des Antigen-Selbsttests
>> zum Informationsvideo

Brief des Herrn Bundesministers vom 2. Juli 2021 für die Eltern/Erziehungsberechtigten der Erstklässler/innen im Schuljahr 2021/22

Elternbrief (PDF, 117 KB)

Elternbrief in den Sprachen Albanisch, Arabisch, Bosnisch-Kroatisch-Serbisch, Dari/Farsi, Englisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Türkisch, Ungarisch und Slowenisch

Brief des Herrn Bundesministers vom 19. Juni 2021: Sicher durch den Sommer: Selbsttests in den Ferien, Impfmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche

Wissenschaftliche Begleitstudie zu den Selbsttests

Die Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (ÖGKJ) wurde damit beauftragt, die Selbsttestungen in den Schulen wissenschaftlich zu begleiten. Fragestellungen lauten: Wie hoch ist die Zahl der ausgegebenen Test-Kits? Wie hoch ist die Zahl der positiv gemeldeten Tests? Gibt es regionale Unterschiede zwischen den Bundesländern oder zeitliche Unterschiede im Verlauf der Maßnahmen?

Alle Details gibt’s hier: Wissenschaftliche Begleitung zum Eintritts-Selbsttest (anterio-nasaler Antigen-Schnelltest) an österreichischen Schulen