Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

BNE-Sommerakademie 2021, online

Veranstalter/in: Forum Umweltbildung

Datum: 24. bis 25. August 2021

Ort, Adresse: online per Zoom

Anmeldung und Informationen zur Anmeldung

Anmeldefrist: 15. Juni 2021

Zielgruppe: Lehrer/innen (und Lehramtsstudierende) sowie Schulleiter/innen aller Schularten und -stufen, Berufsschullehrer/innen, Kindergarten- und Hortpädagog/innen, Pädagog/innen und Multiplikator/innen aus dem außerschulischen Bildungsbereich, Jugendbetreuer*innen sowie alle Interessierten.

Kurzbeschreibung – Ziele, Inhalte, Ablauf: Neo-Ökologie, Connectivity, Resilienz, New Work: Der Blick in die Zukunft eröffnet unzählige Perspektiven und Visionen. Die BNE-Sommerakademie des Forum Umweltbildung im Umweltdachverband lädt heuer dazu ein, Bildungsarbeit mit unterschiedlichen Zukunftsszenarien zu verknüpfen, um daraus mögliche Erkenntnisse für die Gegenwart zu ziehen. In der Veranstaltung wird gezeigt, wie wir mit Bildung Gesellschaft verändern, indem wir nicht nur selbst groß denken, sondern auch andere Menschen zum Perspektivenwechsel ermutigen. Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen wird der Blick in die Zukunft und zurück in die Gegenwart gerichtet, um daraus Handlungsempfehlungen zur Erreichung der SDGs abzuleiten und die Schritte für die notwendige Transformation zu setzen. Die BNE-Sommerakademie unterstützt Multiplikator*innen mit praktischen Tipps für die Bildungsarbeit und bestärkt das Engagement in Bezug auf die SDGs, Klimaschutz und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Vortragende:

  • Matthias Horx, Trend- und Zukunftsforscher
  • Silke Weiß, LernKulturZeit-Akademie
  • Nele Cölsch, FairBindung e.V.
  • Balduin Landl, MSc, Verein Science-Center Netzwerk
  • Dr. Christian Engelbrecht, Futurium
  • Mag.a Christiane Weissenböck, Land Oberösterreich
  • Dr. Jürgen Hagler, FH Oberösterreich
  • Mag.a Angelika Beer, IG Windkraft

Kosten: Bearbeitungsgebühr von EUR 35,-

Detailinformationen

Programm