Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Digitale und analoge Politiksimulatoren

Aktionstage Politische Bildung, 23. April bis 9. Mai 2022

Veranstalter/in: „Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule“ in Kooperation mit dem Game Lab der Universität Wien

Datum: 25. April 2022

Uhrzeit: 17:00-18:30 Uhr

Ort, Adresse: online

Anmeldung: Anmeldeformular

Zielgruppe: Lehrkräfte, MultikplikatorInnen, Studierende

Kurzbeschreibung – Ziele, Inhalte, Ablauf: Analoge und digitale Politiksimulatoren behandeln Themen wie Wahlkämpfe, Sicherheitspolitik oder internationale Krisendiplomatie und sie machen politisches Handeln auf spielerische Weise „erlebbar“. Dazu erscheint im Rahmen der Aktionstage Politische Bildung in der Reihe Edition polis zum Schwerpunkt Digitales Lernen eine Handreichung, die Politiksimulatoren und deren Einsatzmöglichkeiten für die Politische Bildung vorstellt. Bei der Präsentation werden solche vorgestellt und sie können mit den Herausgebern erörtert werden.

Vortragende/r: Alexander Preisinger und Stefan Ancuta (beide Universität Wien)

Kosten: nein

Detailinformationen und ProgrammPräsentation der Broschüre „Digitale und analoge Politiksimulatoren“

Kontakt: service@politik-lernen.at