Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Was kann man glauben? Verschwörungstheorien und Faktenorientierung in der Politischen Bildung

Veranstalter/in: Interessengemeinschaft Politische Bildung (IGPB) und Kooperationspartner

Datum: 7. und 8. Oktober 2021

Uhrzeit:
7. Oktober 2021: 11:30 - 18:15 Uhr
8. Oktober 2021: 9:00 - 13:30 Uhr

Ort, Adresse: 
TGA 
Plößlgasse 13
1040 Wien

Anmeldung: ist erforderlich, Anmeldeformular

Zielgruppe: Personen, die im Bereich der politischen Bildung in Österreich aktiv sind und Interesse an deren aktiver Mitgestaltung haben

Kurzbeschreibung – Ziele, Inhalte, Ablauf
Politische Bildung soll Menschen befähigen, Informationen beurteilen und hinterfragen zu können. Die 12. Jahrestagung der IGPB widmet sich dazu unter anderem folgenden Fragenstellungen: Welche Möglichkeiten für Aufklärung bieten sich in der politischen Bildung an? Wie kann man im Unterricht aber auch am Stammtisch mit Halbwissen und Fakten umgehen? Wo verläuft in diesem Zusammenhang die Grenze zwischen legitimer Kritik an der bestehenden Wissensordnung und der gezielten Verbreitung von Desinformation? Und wie schafft man ein Klima in den Medien ebenso wie in der Gesellschaft, in dem verschiedene Meinungen gehört und wissenschaftliches Wissen weitergegeben werden kann, ohne das in einer Demokratie notwendigen Austragen von Kontroversen und Konflikten unnötig einzuschränken?

Vortragende/r: Daniela Ingruber, Claus Oberhauser, Martin Wassermaier, Ruth Wodak und andere

Kosten: keine

Veranstaltungswebsite: IGPB: 12. Jahrestagung der IGPB am 7./8. Oktober 2021

Programm

Kontakt: office@igpb.at