Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Pädagogischer Erlass zur Umsetzung sowie Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung der Sprachförderkurse/Sprachstartgruppen (GZ BMB-27.903/0015-I/4/2016)

Aus Anlass der Adaptierungen des § 8e SchOG im Rahmen des Schulrechtspakets veröffentlicht das BMB einen Erlass zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung der Sprachförderkurse/Sprachstartgruppen für außerordentliche SchülerInnen an den Schulen.

Der Erlass enthält u.a. folgende Neuerungen:

  • Integrativ geführte Sprachförderkurse oder in geblockter Form sowie klassen-, schulstufen-, schul- oder schulartenübergreifend geführte Sprachstartgruppen
  • Ausweitung des Angebots von Sprachförderkursen/Sprachstartgruppen von bisher allgemein bildenden Pflichtschulen (ausgenommen Sonderschulen) und Unterstufe AHS auf Oberstufe AHS und BMHS sowie auf Berufsschulen
  • Durchführung der Sprachförderkurse/Sprachstartgruppen nur von dafür qualifizierten LehrerInnen
  • Verpflichtender Einsatz von Diagnose- und Förderinstrumenten

Beilagen:

Downloads:

Inhaltlicher Stand: 06.04.2018