Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Belohnungen für Bedienstete, die mit
der Umstellung auf UPIS-RAP befasst waren

Geschäftszahl: 4.173/6–III/D/99

Sachbearbeiterin: Mag. Strohmeyer
Tel.: 53120/3244
Fax: 53120/3299

Verteiler: VII (N)
Sachgebiet: Personalwesen
Inhalt: Belohnung
Geltung: 1999

Rundschreiben Nr. 40/1999

An alle Landesschulräte (Stadtschulrat für Wien)

Die Landesschulräte/der Stadtschulrat für Wien werden ermächtigt, für jene Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (z.B. Administrator/in), die mit der Umstellungder MDL-Abrechnung auf UPIS-RAP befasst waren, Belohnungen im Ausmaß von 10.000 Schilling je Schule zur Verfügung zu stellen.

In besonders berücksichtigungswürdigen Fällen können in Abstimmung mit dem Landesschulrat/Stadtschulrat weitere Bedienstete mit gesonderter Begründung aus dem gleichen Titel belohnt werden.

Die Antragstellung für diese Belohnung ist durch den Schulleiter/dieSchulleiterin zu veranlassen.

Wien, 16. Juli 1999

Für die Bundesministerin:

Mag. Stelzmüller

F.d.R.d.A.:

Inhaltlicher Stand: 6. April 2018