Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Neuregelung der §§ 37 und 38 RGV 1955 durch die Dienstrechts- Novelle 1999, BGBl. I Nr. 127

Geschäftszahl: 466/27-III/C/99

Sachbearbeiter: MR Dr. ZIMMERMANN
Tel. 01/531 20 / 3245
Fax 01/531 20 / 3445

Verteiler: VII, N
Sachgebiet: Personalwesen, Sonstige Rechtsangelegenheiten
Inhalt: Neuregelung der §§ 37 und 38 RGV 1955 durch die Dienstrechts- Novelle1999, BGBl. I Nr. 127
Rechtsgrundlage: §§ 37 und 38 RGV 1955 idlF. BGBl. I Nr. 158/1998
Geltung: Unbefristet

Rundschreiben Nr. 44/1999

An alle Dienststellen

In der Anlage wird das Rundschreiben des Bundesministeriums fürFinanzen vom 29. Juli 1999, GZ 921.906/8-VII/A/99, betreffend "Neuregelung der§§ 37 und 38 RGV 1955 durch die Dienstrechts-Novelle 1999, BGBl. I Nr. 127",übermittelt. Diese Änderungen sind bereits mit 1.8.1999 in Kraft getreten.

Um Kenntnisnahme und Beachtung wird ersucht.

Dieses Rundschreiben gilt auch für Bundeslehrer.

Wien, 10. September 1999

Für die Bundesministerin:

Dr. Liebsch

1 Beilage

F.d.R.d.A.:

Inhaltlicher Stand: 6. April 2018