Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Richtlinien des BMF gemäß §§ 15 iVm 14 Abs. 6 BHG betreffend die finanziellen Auswirkungen der EU-Mitgliedschaft (budgetäre EU-Koordination und Kalkulationspflicht)

Geschäftszahl: 14.300/2-Z/2/2004

Sachbearbeiter/in: MR Dr. Stephan Nagler
Abteilung Z/2
Minoritenplatz 5 1014 Wien
Tel.: 531 20-4430
Fax: 531 20-81 4430
stephan.nagler@bmbwk.gv.at
www.bmbwk.gv.at

Verteiler: N
Sachgebiet: Budget- und Rechnungswesen, EU-Angelegenheiten
Inhalt: Budgetäre EU-Koordination und Kalkulationspflicht
Geltung: bis auf Widerruf

Rundschreiben Nr. 3/2004

Herrn/Frau LeiterIn des Präsidiums, der Sektionen I – VII, Buchhaltung, allen kreditführenden Abteilungen,
den Abteilungen Z/9, Z/11, I/3, I/6, I/11, II/5, II/7, II/7a, II/7b, II/8, III/1, III/2, III/8, III/9, III/10, III/11, IV/3, IV/4, V/3, V/5, V/7, V/8, V/11,
der Ständigen Vertretung bei der Europäischen Union (Frau Mag. Mirjam RINDERER) sowie
Herrn SChef Dr. FRÜHAUF
im Hause

Abteilung Z/2 gibt in der Beilage Richtlinien des Bundesministeriums für Finanzen gemäß §§ 15 iVm 14 Abs. 6 BHG betreffend die finanziellen Auswirkungen der EU-Mitgliedschaft (budgetäre EU-Koordination und Kalkulationspflicht) bekannt.

Es wird ersucht, dieses Rundschreiben an alle mit einschlägigen Funktionen betrauten Bediensteten weiterzuleiten.

Beilage (pdf, 507 KB)

Wien, 9. Jänner 2004

Für die Bundesministerin:
Dr. NAGLER

F.d.R.d.A.:
Roderer

Inhaltlicher Stand: 06.04.2018