Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des Bildungswesens – Errichtung

Geschäftszahl: BMBWK-12.802/0001-III/11/2006
SachbearbeiterIn: Dr. Rainer Fankhauser
Abteilung: III/11
E-mail: rainer.fankhauser@bmbwk.gv.at
Telefon/Fax: +43(1)/53120-2340/53120-812340

Sachgebiet: Schulrecht
Inhalt: Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des Bildungswesens
Geltung: unbefristet
Rechtsgrundlage: §§ 20a, 20b und 20c Bundes-Schulaufsichtsgesetz

Rundschreiben Nr. 15/2006

An alle Landesschulräte (Stadtschulrat für Wien)

Errichtung des Bundesinstitutes für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des Bildungswesens

Gemäß § 20a Abs. 1 Bundes-Schulaufsichtsgesetz, BGBl. Nr. 240/1962, in der Fassung BGBl. I Nr. 20/2006, wird beim Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur als unmittelbar nachgeordnete Dienststelle das Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwick lung des Bildungswesens eingerichtet. Der Sitz dieses Bundesinstitutes ist Salzburg.

Gemäß § 20b Abs. 1 Bundes-Schulaufsichtsgesetz erstreckt sich der Aufgabenbereich unter anderem auf folgende Tätigkeitsfelder:

  1. Erstellung von wissenschaftlichen Studien zum Bildungs- und Berufsbildungsbereich,
  2. Implementierung, Monitoring und Evaluation von bildungspolitischen Maßnahmen und Projekten,
  3. Entwicklung von Vorschlägen für Maßnahmen der Schulentwicklung sowie Unterstützung bei deren Erprobung und Überführung in das Regelschulwesen,
  4. Durchführung von Qualitätsinitiativen und Vernetzung zur Nutzung von Synergien,
  5. Koordination, Redaktion und inhaltliche Mitgestaltung von Berichten über aktuelle Ent-wicklungen im Bildungswesen,
  6. Dokumentation und Studien zu Entwicklungstendenzen im Bildungs- und Berufsbildungs-wesen (auch anderer Staaten) sowie Mitarbeit bei Projekten und Berichten,
  7. Zusammenarbeit mit einschlägigen universitären und außeruniversitären Forschungseinrich-tungen zwecks fachlicher Schwerpunktsetzung.

Dem Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des Bildungswesens kommt innerhalb des durch § 20c Bundes-Schulaufsichtsgesetz gezogenen Rahmens Teil rechtsfähigkeit zu.

Wien, 3. Oktober 2006

Für die Bundesministerin:
iA Hermann Helm

Inhaltlicher Stand: 06.04.2018