Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Geldaushilfe anlässlich der Geburt eines Kindes

Geschäftszahl: BMUKK-466/0013-III/9/2007
SachbearbeiterIn: MinR Werner Schwab
Abteilung: III/9
werner.schwab@bmukk.gv.at
T +43 (01) 53120-3382
F +43 (01) 53120-813382

Verteiler: VII, N
Sachgebiet: Personalwesen
Inhalt: Geldaushilfe anlässlich der Geburt eines Kindes
Rechtsgrundlage: § 23 Abs. 3 GG, § 25 Abs. 4 VBG
Geltung: Unbefristet

Rundschreiben Nr. 1/2008

An alle Dienststellen

Über Anregung des Zentralausschusses für Bundesbedienstete wird festgelegt:

Anlässlich der Geburt eines Kindes eines(r) Bediensteten wird ohne einen weiteren Kostennachweis eine Geldaushilfe in der Höhe von € 200,-- gewährt.

Dies gilt für Geburten ab dem 1. Jänner 2008.

Dieses Rundschreiben gilt auch für Bundeslehrer und für an ausgegliederten Einrichtungen in Verwendung stehende Bundesbeamte/innen.

Das Rundschreiben 28/2002 tritt außer Kraft.

Wien,
Für die Bundesministerin
MinR Rötzer

Inhaltlicher Stand: 6. April 2018