Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Inkrafttreten der Verordnung über die bundesinterne entgeltliche Sachgüterübertragung von beweglichem Bundesvermögen mit 1. Jänner 2013

Geschäftszahl: BMUKK-14.400/0001-B/2/2011
SachbearbeiterIn: MinR Franz Friedrich
Abteilung: Leiter B/2
franz.friedrich@bmukk.gv.at
T +43 1 53120-4611
F +43 1 53120-81461

Verteiler: VII-N
Sachgebiet: Budget- und Rechnungswesen
Inhalt: Verwaltung des Bundesvermögens; Sachgüterübertragung
Geltung: unbefristet

Rundschreiben Nr. 22/2011

An alle LSR/SSR für Wien

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur bringt in der Beilage die Note BMF-111500/0017-V/3/2011 (pdf, 56 KB)des Bundesministeriums für Finanzen vom 2. November 2011 betreffend die bundesinterne entgeltliche Sachgüterübertragung von beweglichem Bundesvermögen zur Kenntnis.

Die dahingehende Verordnung BGBl. II Nr. 26/2011 tritt mit 1. Jänner 2013 in Kraft.

Die geltenden Richtlinien zum Sachgüteraustausch treten mit Ablauf des 31. Dezember 2012 außer Kraft.

Wien, 20. Dezember 2011

Für die Bundesministerin:
SektChef Dr. Helmut Moser

Downloads

Inhaltlicher Stand: 06.04.2018