Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Bundesinterne entgeltliche Sachgüterübertragung von beweglichem Bundesvermögen

Geschäftszahl: BMUKK-14.400/0001-B/2/2013
SachbearbeiterIn: MinR Franz Friedrich
Abteilung: Leiter B/2
Franz.Friedrich@bmukk.gv.at
T +43 1 53120-4611
F +43 1 53120 814611

Verteiler: VII-N
Sachgebiet: Budget- und Rechnungswesen
Inhalt: Verwaltung des Bundesvermögens; Sachgüterübertragung
Geltung: unbefristet

Rundschreiben Nr. 9/2013

An alle LSR/SSR für Wien

Mit 1. Jänner 2013 ist die Verordnung des Bundesministers für Finanzen über die bundesinterne entgeltliche Sachgüterübertragung von beweglichem Bundesvermögen, BGBl. II Nr. 26/2011 in Kraft getreten.

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur bringt in der Beilage die Note BMF-060211/0002-V/3-HV/2013 (pdf, 148 KB) (PDF) des Bundesministeriums für Finanzen vom 11. April 2013 betreffend nähere Erläuterungen zur entgeltlichen Sachgüterübertragung mit dem Ersuchen um Beachtung bzw. Berücksichtigung zur Kenntnis.

Das BMUKK-Rundschreiben Nr. 22/2011 tritt außer Kraft.

Wien, 8. Mai 2013

Für die Bundesministerin:
SektChef Dr. Helmut Moser

Downloads

Inhaltlicher Stand: 6. April 2018