News

Faßmann begrüßt Ansiedelung der Central European University (CEU) in Wien

Teilübersiedlung der Universität wertet Wien als internationalen Standort auf

Erfreut zeigt sich Wissenschaftsminister Heinz Faßmann nach der heutigen Bekanntgabe der Central European University nun definitiv nach Wien zu übersiedeln:  „Es ist sehr erfreulich, dass unsere gemeinsamen Bemühungen, der renommierten Central European University ein neues Zuhause zu bieten, geglückt sind. Mein Ressort wird die CEU nach Möglichkeit unterstützen, sich in den Universitäts- und Wissenschaftsstandort Wien einzugliedern und Kooperationspotenziale mit heimischen Einrichtungen zu nützen.“
Die Central European University gehört mit etwa 1200 Studierenden, die aus mehr als 100 Nationen stammen, zu den internationalsten Universitäten weltweit. Die Privatuniversität wurde 1991 gegründet und bietet seither postgraduale Lehrgänge in verschiedenen Sozialwissenschaften, in Mathematik und Jus an.
„Im Universitäts- und Wissenschaftsbereich ist es unser Ziel, neben einer qualitätsvollen Ausbildung auch den demokratischen Gedanken hochzuhalten, das ist auch ein Leitgedanke der CEU. Ich bin überzeugt, dass unsere öffentlichen Universitäten und Fachhochschulen, die einen exzellenten Ruf genießen, der neuen Privatuniversität ein guter Kooperationspartner sein werden und das letztendlich alle von der geplanten Niederlassung profitieren können“, so Faßmann. 

Rückfragen & Kontakt:

BM für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Mag. Annette Weber
Pressesprecherin
01 53120-5025
annette.weber@bmbwf.gv.at