News

Faßmann: Wintersemester bringt 450 neue MINT Fachhochschulplätze

Bund investiert bis 2022 36 Mio Euro in den Fachhochschul-Ausbau

„Mit dem aktuellen Wintersemester erhöhen wir die Anzahl der MINT-Studienplätze an den Fachhochschulen um 450 zusätzliche Plätze. So tragen wir der Forderung der Wirtschaft und Industrie Rechnung, die Zahl der Absolventinnen und Absolventen im MINT-Bereich zu erhöhen. Wirtschaft und Industrie betonen immer wieder die Schlüsselrolle von hochqualifizierten Fachkräften, vor allem im tertiären Bereich. Gleichzeitig ist der Bedarf an Fachkräften im MINT-Bereich so hoch wie noch nie. Mit der Schaffung von insgesamt 1.230 neuen FH-Studienplätzen bis 2020/21 sollen mehr junge Menschen für einen Weg in die naturwissenschaftlich-technische Richtung begeistert werden“, zeigt sich Wissenschaftsminister Faßmann zufrieden über den Ausbau an den Fachhochschulen speziell im MINT Bereich.

In Summe werden die 450 Anfängerplätze für 329 Bachelorstudiengänge und für 121 Masterstudiengänge vergeben. Insgesamt werden 16 neue Studiengänge sowie Aufstockungen in drei bestehenden technischen Studiengängen finanziert. Bei der entsprechenden Ausschreibung im Vorfeld wurden ausschließlich Vorhaben berücksichtigt, die sich aus der digitalen Transformation in den verschiedensten Berufsfeldern ergeben, wie z.B. Industrie 4.0, neue Anforderungen in der Produkt-und Prozessgestaltung, der IT-Sicherheit oder der Datenanalyse.

„Die Fachhochschulen“, so Faßmann weiter, „liefern mit ihrem qualitativ hochwertigen und praxisorientierten Studienangebot auf akademischem Niveau einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandortes Österreich. Um den derzeitigen und künftigen Fachkräftebedarf vor allem im IT- Bereich und im Querschnittsbereich Digitalisierung decken zu können, braucht es viele Initiativen. Dieser erste Schritt zum Ausbau der FH-Studienplätze im MINT-Bereich ist eine davon.“

Der künftige FH-Entwicklungs- und Finanzierungsplan, der in Kürze vorliegt, wird – wie im Regierungsplan verankert – den Ausbau der FH-Studienplätze mit inhaltlichem Fokus vor allem auf die Digitalisierung und den MINT-Bereich weiterführen. „Die Erfolgsgeschichte der Fachhochschulen wird also fortgeschrieben“, so Faßmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Mag. Annette Weber
Pressesprecherin
01 53120-5025
annette.weber@bmbwf.gv.at