Hochschulplanungsprognose

Hochschulplanungsprognose 2008. Analyse und Computersimulation des österreichischen Hochschulsystems, Dr. Frank Landler, Wien 2009
 
Der Projektbericht beinhaltet Prognoseergebnisse zur künftigen Entwicklung der Studierenden- und Abschlusszahlen an Universitäten und FH. Das Prognosemodell basiert auf langfristigen Datenanalysen und einer etwas modifizierten Extrapolation der Entwicklungen der Vergangenheit. Einbezogen werden u.a. die demographische Entwicklung, Bildungsbeteiligung, Maturant/innenzahlen, Übertrittsquoten nach Maturaform, Aufteilung der Studierenden nach Teilsektoren, Fächern, Retentionsraten, Verweildauer, Mehrfachinskriptionen und Studienerfolg.

Der Zwischenbericht der Hochschulplanungsprognose wurde im Universitätsbericht 2008 veröffentlicht.