ETZ/Interreg: Transnationale und Netzwerkprogramme

Die transnationalen und EU-weiten Kooperations-, Netzwerk- und Spezialprogramme der ETZ dienen auf Basis großräumiger Zusammenschlüsse der überregionalen Zusammenarbeit zwischen nationalen, regionalen und lokalen Projektpartnern zur Förderung der räumlichen Integration innerhalb Europas.

Die transnationaleZusammenarbeit zwischen Mitgliedsstaaten in definierten europäischen Programmräumen ist die Kooperation von Regionen innerhalb größerer geographischer Gebiete. Netzwerkprogramme charakterisieren sich durch thematische Partnerschaften geographisch verteilt über ganz Europa.

Die im Rahmen der einzelnen Projektcalls eingereichten Projektanträge werden nach der Evaluierung durch unabhängige Sachverständige den zuständigen Begleitausschüssen zur Genehmigung vorgelegt.

Österreich beteiligt sich an folgenden 7 ETZ-Förderprogrammen:
• Alpine Space
• Central Europe
• Danube Transnational

• Netzwerkprogramm INTERREG EUROPE
• Spezialprogramm ESPON
• Spezialprogramm URBACT III
• Spezialprogramm INTERACT III


Für nähere Informationen klicken Sie auf das jeweilige Programm:


Alpine Space:
• Kooperationsraum: Italien, Österreich, Frankreich, Slowenien, Deutschland
• EFRE-Dotierung: € 116,6 Mio.
• Kofinanzierung für AT-Partner: bis zu 85%, private Mittel möglich,
• Thematische Prioritäten: Innovativer Alpenraum: € 37,3 Mio.; CO2-armer Alpenraum, Lebenswerter Alpenraum, Gut verwalteter Alpenraum

NCP


Central Europe:
• Kooperationsraum: EU 28 – Kroatien neu dabei / Wegfall Ukraine
• EFRE-Dotierung: € 246 Mio.
• Kofinanzierung für AT-Partner: bis zu 80%, private Mittel möglich
• Thematische Prioritäten: Innovation: € 69 Mio., Verringerung der CO2-Emmissionen, Umweltschutz und Ressourceneffizienz, Nachhaltiger Verkehr

• NCP


Danube Transnational:
• EFRE-Dotierung: € 202 Mio. EUR
• Kofinanzierung für AT-Partner: bis zu 85%, private Mittel möglich
• Thematische Prioritäten: Innovation: € 57 Mio., Umwelt und Kultur, Verkehr und Energie, Capacity Building und Governance.

• NCP

Aktuelle Beteiligungs- und Fördermöglichkeiten donauraum-relevanter Themen und Netzwerke finden Sie auf der Homepage der FFG (Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft)


Interreg Europe 2014-2020:
• Kooperationsraum: EU 28 + Norwegen + Schweiz
• EFRE-Dotierung: € 359 Mio.
• Kofinanzierung für AT-Partner: 85% für öffentliche Projektpartner;
75% private (non-profit-) Projektpartner
• Thematische Prioritäten: Innovation, KMUs, CO2 Reduktion, Umwelt und Ressourceneffizienz

• NCP


ESPON III:
• Kooperationsraum: EU 28 + Norwegen + Schweiz + Island + Liechtenstein
• EFRE-Dotierung: € 41 Mio.
• Kofinanzierung für AT-Partner: 85%
• Thematische Prioritäten: Territorial Evidence, Transfer, Observation, Tools and Outreach, Technische Hilfe


URBACT III:
• Kooperationsraum: EU 28 + Norwegen + Schweiz
• EFRE-Dotierung: € 74 Mio.
• Kofinanzierung für AT-Partner: 70%
• Thematische Konzentration (75% der Mittel): Innovation, CO2-Reduktion, Umwelt, und Ressourceneffizienz, Sozialer Zusammenhalt, Beschäftigung und Arbeitskräftemobilität

• NCP


Interact III:
• Allgemein: Zur technischen und strategischen Unterstützung von grenzüberschreitenden, transnationalen und interregionalen Kooperationsprogrammen in ganz Europa hat die Europäische Kommission gemeinsam mit den EU-Mitgliedstaaten das Programm INTERACT bereits 2003 etabliert. Auch in der dritten Programmperiode soll mit INTERACT III die Effektivität und Effizienz der Durchführung der Programme des Ziels „Europäische Territoriale Zusammenarbeit“ gesteigert werden. In diesem Sinn fungiert INTERACT als Plattform für ETZ-Programme, um Wissen und Erfahrungen auszutauschen, Abläufe und Instrumente zu verbessern sowie Best Practices zu identifizieren und zu verbreiten.
• Kooperationsraum: Aufgrund dieser einzigartigen Ausrichtung des Programmes richtet sich INTERACT III primär an die zuständigen Ministerien, Regionalverwaltungen und andere öffentliche Institutionen, die an der Umsetzung von ETZ-Programmen direkt mitwirken (z.B. regionale Verwaltungsbehörden, Gemeinsame Sekretariate, Prüfbehörden, Bescheinigungsbehörden, FLCs, NCPs, etc.).
• EFRE-Dotierung: € 34 Mio.
• Kofinanzierung für AT-Partner: 85%
• Aktivitäten: Trainingsseminare und Workshops zu unterschiedlichen Themen entlang des Zyklus der Programmumsetzung, Beratungsleistungen, Bildung und Betreuung von Netzwerken, Publikation von Studien, Handbüchern, Vorlagen, Checklisten, Unterstützung makroregionaler Strategien (z.B. EUSBSR, EUSDR, EUSAIR)

Tipps für die Teilnahme an EFRE 2014-2020 finden Sie bei TIPPS - Haben Sie Interesse an einer Programmbeteiligung?

Überblickstabelle
ProgrammBeteiligte LänderProgrammstellenWeitere Informationen

Alpenraum

AT, FR, DE, IT, LI, SI, CH

VB: Land Salzburg, Abt. 1
BB: Land Salzburg
JS: München

www.alpine-space.eu

Central Europe

AT, DE, CZ, SK, PL, HU, SI, IT, HR

VB/JS: Stadt Wien, MA 27
BB: Stadt Wien
PB: BKA IV/3
JS: Wien

www.interreg-central.eu

Donauraum

AT, DE, CZ, SK, SI, HU, HR, RO, BG, BA, RS, ME, MD, UA

VB/JS: Ungarn, Min. for National Economy
BB: Ungarn, Hungarian State Treasury
PB: Ungarn, Directorate General for Audit of European Funds

www.interreg-danube.eu

URBACT III

EU28 + NO + CH

VB: Frankreich, CGET
BB: Frankreich, DGFIP
PB: Frankreich, CICC
JS: Frankreich

www.urbact.eu

INTERACT III

Dachprogramm

VB, BB, PB: Bratislava (SK)

www.interact-eu.net

ESPON III

EU28 + NO + CH

VB: Luxemburg, Ministry for Sustainable Development and Infrastructures

www.espon.eu

INTERREG Europe

EU28 + NO + CH

VB/JS: Frankreich, Région Nord-Pas de Calais - Conseil régional
BB: Frankreich, CICC
PB: Belgien, Ost-Flandern

www.interregeurope.eu/

VB: Verwaltungsbehörde; BB: Bescheinigungsbehörde;
JS: Joint Secretariat;
PB: Prüfbehörde

Quelle: ÖROK

 

Kontakte:

Österreichische Raumordnungskonferenz
National Contact Point
oerok@oerok.gv.at

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Stabsstelle Standortpolitik
standort@bmwfw.gv.at
petra.hiermann@bmwfw.gv.at

Kontakte:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Stabsstelle Standortpolitik
standort@bmbwf.gv.at
petra.hiermann-fochta@bmbwf.gv.at