Gender- und Diversitätsmanagement

Was ist Diversitätsmanagement?

"Diversity Management ist ein multidimensionaler Ansatz zur gezielten Wahrnehmung, Nutzung und Förderung von Vielfalt in sozialen Systemen wie Profit- und Non-Profit-Unternehmen, öffentlichen Organisationen sowie Gruppen und Teams. Ziel von Diversity Management ist es, durch die Förderung von Chancengleichheit und den kompetenten Umgang mit Vielfalt personelle Kompetenz und Ressourcen in Organisationen optimal zu nutzen." (Austrian Society for Diversity – ASD).

 

Das Diversitätsrad – „Dimensionen von Diversität"

 

Diversitätsrad: Adaptiert von ASD Austrian Society for Diversity | Quelle: Nach Gardenswartz & Rowe 1995, mit freundlicher Genehmigung der Autor/innen.

Das Diversitätsrad zeigt eine Übersicht von Diversitätsdimensionen, die möglicherweise in einer Organisation und ihrer Umwelt (Stakeholderinnen und Stakeholder, Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner, etc.) wirksam werden.

Das Modell erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, jede Organisation sollte für sich definieren, welche Dimensionen für sie relevant sind.

Diversitätsmanagement an Hochschulen
Eine durch fortschreitende Mobilität, Migration und Internationalisierung zunehmend heterogene Studierendenschaft, damit verbundene immer heterogenere Lernbedürfnisse sowie Lebenslagen von Studierenden, Forschenden und Lehrenden, sowie mit individuellen Lebenssituationen verbundene strukturelle Privilegien und Benachteiligungen an den Hochschulen (soziale Ungleichheit) erfordern dementsprechende Strategien und Maßnahmen der Hochschulen.