Bioökonomie-FTI-Strategie

Das BMWFW hat sich gemeinsam mit BMVIT, BMLFUW und BKA die Aufgabe gestellt, im Rahmen der FTI-AG2 „Klimawandel und Ressourcenknappheit“ eine Bioökonomie-FTI-Strategie auszuarbeiten. Bioökonomie soll die schrittweise Transformation des fossil basierten Wirtschaftssystems in Richtung nachhaltige Wirtschaftsweise unterstützen.

Gemäß der europäischen Strategie zielt Bioökonomie darauf, den Weg zu innovativer, ressourceneffizienter und wettbewerbsfähiger Wirtschaft zu ebnen, die Lebensmittelsicherheit mit nachhaltiger Nutzung erneuerbarer biologischer Ressourcen für industrielle und energetische Zwecke zu verbinden.

Sie basiert auf:

  • Investition in Forschung, Innovation und Kompetenz;
  • verstärkte politische Interaktion und Stakeholder-Engagement; und
  • Verbesserung der Märkte und der Wettbewerbsfähigkeit in Bioökonomie.