Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Bundessportakademien

Ausbildungen für den außerschulischen Sport

Das Organisationsziel der Bundessportakademien (www.bspa.at) besteht in der Ausbildung und Vermittlung einer qualitativ hochwertigen Anleitungskompetenz (Aus- und Weiterbildung) im Sportspiel-, Sport- und Bewegungsbereich.

Die Absolventinnen und Absolventen der Bundessportakademien erhalten eine Ausbildung für verschiedene Zielgruppen, im Besonderen jedoch für den organisierten Sport der Sportdach- und Sportfachverbände. Die Absolventinnen und Absolventen sollen Sportspiel-, Sport- und Bewegungsangebote planen, durchführen und evaluieren können.

Jährlich schließen an den Bundessportakademien Graz, Innsbruck, Linz und Wien insgesamt mehr als 3.000 Instruktorinnen und Instruktoren, Lehrerinnen und Lehrer, Trainerinnen und Trainer sowie Diplomtrainerinnen und Diplomtrainer ihre Ausbildung ab.

Die Zusammenarbeit mit den zuständigen Sportfachverbänden und der Bundessportorganisation (BSO) erfolgt im besten Einvernehmen. Für mehr als 30 verschiedene Sportarten werden jährlich Ausbildungen angeboten, die als ein wesentlicher Teil der Sportförderung für die Sportdach- und Sportfachverbände unverzichtbar sind. Zusätzlich erfolgen Ausbildungen in Zusammenarbeit mit dem Bundesheer, der Gendarmerie, der Polizei, der Justiz und dem Bildungsministerium..

Ergänzt wird das Ausbildungsangebot an den Bundessportakademien durch die Durchführung der 6-semestrigen Sportlehrerausbildung. Absolventinnen und Absolventen der Sportlehrerausbildung erhalten in einem 6-semestrigen Bildungsgang eine allgemeine sportliche Grundausbildung und darüber hinaus eine vertiefende Ausbildung in mindestens einer Sportart. Die Sportlehrerin / der Sportlehrer wird befähigt, Trainingsprozesse im Breitensport zu gestalten, im Freizeitsport alle Altersgruppen zu betreuen und im Gesundheitssport als Beraterin/Berater aktiv zu sein.

Inhaltlicher Stand: 22.05.2019