Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Sommerschule

Sommerschule 2021

Mit Einführung der Sommerschule wurde ein bildungspolitischer Meilenstein gesetzt -  Schüler/innen werden in den Sommerferien an einem Schulstandort von Lehramtsstudierenden und Pädagog/inn/en unterrichtet.

Die Sommerschule erfüllt den gesellschaftlichen Auftrag, Schülerinnen und Schüler mit Aufholbedarf zu unterstützen, ihnen eine gute Vorbereitung auf den Schulstart zu ermöglichen und eine Erhöhung ihres Leistungsniveaus zu erzielen. Lehramtsstudierenden wird österreichweit die Möglichkeit des Praxiserwerbs geboten..

Ziele der Sommerschule

  • Kompensation von Lerndefiziten und damit gezielte Förderung von Schüler/inne/n mit anderer Erstsprache als Deutsch (ao. Schüler/innen)
  • Förderung von lernschwachen Schüler/innen insbesondere in den Fächern Deutsch, Mathematik oder Englisch in der Sekundarstufe Allgemeinbildung, sowie Sachunterricht in der Primarstufe (Schüler/innen mit Genügend bzw. Nicht Genügend in den genannten Fächern), typenbildenden Gegenständen der Sekundarfstufe II damit ein Lernerfolg im kommenden Schuljahr sichergestellt ist, beziehungsweise die Schüler/innen gut auf den Schulstart vorbereitet sind
  • Buddyakademie für Schüler/innen, die als Unterstützung der Lehrperson im Unterricht assistieren und den Beruf der Lehrperson aus dieser Perspektive kennen lernen (Schüler/innen, die keiner Förderung bedürfen)
  • Inklusive und barrierefreie Förderung von Schüler/innen an ausgewählten Schulstandorten
  • Förderung von Schüler/innen individuell und gezielt an der Nahtstelle zur 5. oder zur 9. Schulstufe zur Vorbereitung auf die aufnehmende Schule in den Unterrichtsgegenständen Deutsch, Mathematik oder Englisch
  • nach Möglichkeit ganztägiges Angebot (Vormittag Sommerschule/ Nachmittagsbetreuung über die Länder)

Ab der Sommerschule 2022 ist geplant, das Angebot, neben den Unterrichtsgegenständen Deutsch, Mathematik und Sachunterricht in der Primarstufe beziehungsweise Deutsch und Mathematik in der Sekundarstufe Allgemeinbildung, auf Englisch auszuweiten.

Unterrichtet werden die Schülerinnen und Schüler bevorzugt von Lehramtsstudierenden und Pädagoginnen und Pädagogen in Gruppen von sechs bis maximal 15 Schülerinnen und Schülern. Der Unterricht zielt auf die Stärkung des Sprachbewusstseins in der Unterrichtssprache Deutsch im Bereich des Lesens, Schreibens, Hörverstehens und Sprechens, sowie auf den Erwerb von mathematischen Grundkompetenzen.

Die Teilnahme an der Sommerschule ist für alle Beteiligten freiwillig – für Schülerinnen und Schüler nach erfolgter Anmeldung allerdings für den gesamten Zeitraum verpflichtend.

Nähere Informationen zur Sommerschule finden Sie hier im Frühjahr 2022.