Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Sommerschule

Sommerschule 2021

Den Lernstoff vergangener Jahre wiederholen beziehungsweise vertiefen und sich so auf die nächste Schulstufe, eine neue Schulart, Prüfungen oder Schulwettbewerbe vorbereiten: In der Sommerschule wird Schülerinnen und Schülern jene Unterstützung geboten, die sie brauchen, um im Herbst sicher in das neue Schuljahr zu starten. Um die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu fördern, unterrichten neben Lehramtsstudierenden im Rahmen der Absolvierung ihrer Pflichtpraktika bereits im Dienst stehende erfahrene Lehrpersonen.

Die Sommerschule findet in den letzten beiden Sommerferienwochen statt.

Ziele der Sommerschule

  • Wiederholung von Lehrinhalten eines oder mehrerer vergangener Schuljahre in der unterrichtsfreien Zeit
    • zur Vorbereitung auf das kommende Schuljahr
    • zur Vorbereitung des Übertritts in eine andere Schulart (Nahtstelle Primarstufe/Sekundarstufe 1, Nahtstelle Sekundarstufe 1/Sekundarstufe 2)
  • Vertiefung von Lehrinhalten eines oder mehrerer vergangener Schuljahre in der unterrichtsfreien Zeit
    • zur Vorbereitung auf eine abschließende Prüfung
    • zur Vorbereitung auf einen nationalen oder internationalen Wettbewerb
  • Vorbereitung von Studierenden auf herausfordernde Unterrichtssituationen und ein gesamthaftes Unterrichtskonzept durch Vermittlung von Grundlagen der Unterrichts- und Schulorganisation
  • Schüler/innen wird die Gelegenheit geboten, als Buddys Studierende und Lehrpersonen im Unterricht zu unterstützen und einen Einblick in den Beruf des Lehrers oder der Lehrerin zu erhalten

Unterrichtsgestaltung in der Sommerschule

  • Unterricht in Kleingruppen von 6 bis maximal 15 Schüler/innen beziehungsweise 6 bis maximal 10 Schüler/innen in Gruppen mit max. 3 Kindern mit SPF
  • Unterricht ist klassen- und schulstufenübergreifend möglich
  • Projektorientierter Unterricht in Verbindung mit sprachsensiblem Unterricht in verschiedenen Gegenständen
  • Gezielte Förderung in den Unterrichtsfächern:
    • Deutsch, Mathematik und Sachunterricht in der Primarstufe
    • Deutsch, Mathematik und Englisch in der Sekundarstufe 1
    • Deutsch, Mathematik, Fremdsprachen und typenbildende Gegenstände in der Sekundarstufe 2
  • Individuelle und gezielte Förderung, die dem Defizitausgleich oder der Vertiefung und Weiterentwicklung von Kompetenzen dient
  • Kurssystem in typenbildenden Gegenständen für die Sekundarstufe 2 möglich; die Schüler/innen wählen dabei aus dem Kursangebot der Schule und buchen einen oder mehrere Kurse (zum Beispiel Angewandte Mathematik, Antriebstechnik und Mechatronik, Werkstätte, Labor, et cetera)
  • Schaffung eines angeleiteten, eigenverantwortlichen Einsatzes von Studierenden als Praxis im Rahmen des Studiums