Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Ausbaupläne ganztägiger Schulformen 

Ein wichtiger Bereich in der bedarfsgerechten Gestaltung des Schulsystems ist der Ausbau ganztägiger Schulformen (GTS), um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern und Schülerinnen und Schüler zu fördern. Mit dem Bildungsinvestitionsgesetz 2017 wurde das Ziel gesetzt, ein flächendeckendes Angebot an Tagesbetreuung an ganztägigen Schulformen und anderen Betreuungseinrichtungen für 40 % der Kinder von 6 bis 15 Jahren bzw. bei 85 % der allgemeinbildenden Pflichtschulen zu schaffen.

Die Ausbaupläne der Bundesländer dienen als Planungsinstrument für diese Zielerreichung und werden als Analyseinstrument für den weiteren Bedarf an Betreuungseinrichtungen genutzt.

Ausbaupläne GTS 2022: Betreuungsquote in allgemeinbildenden Pflichtschulen
Die Grafik zeigt die Entwicklung der Betreuungsquote an allgemeinbildenden Pflichtschulen (Anteil der Schüler/innen die eine ganztägige Schulform besuchen an der Gesamtpopulation der Schüler/innen im APS Bereich) in Österreich. Die Zeitreihe reicht vom Schuljahr 2007/08 bis zum Schuljahr 2021/22 und zeigt einen steigenden Trend. Im aktuellen Schuljahr 2021/22 liegt die Betreuungsquote an allgemein bildenden Pflichtschulen bei knapp über 25%. Dem Entwicklungstrend wird ein Zielwert von 30% gegenübergestellt.

Downloads:

Im Download wird der Verlauf bzw. die geschätzte Entwicklung der Betreuungsquote in ganztägigen Schulformen für die Schuljahre 2015/16 bis 2024/25 für die einzelnen Bundesländer dargestellt. Weiters wird für die letzten drei Schuljahre die gesamte Betreuungsquote im APS Bereich jener Betreuungsquote der schulischen Tagesbetreuung gegenübergestellt. Die Differenz der beiden Entwicklungslinien ergibt die Betreuungsquote der außerschulischen Tagesbetreuung (Horte und altersgemischte Betreuungsgruppen).

Der Ausbauplan jedes Bundeslands besteht aus drei Tabellenblätter. Im ersten Tabellenblatt werden zu den definierten Ausbauzielen des Bildungsinvestitionsgesetz Maßnahmen für die Zielerreichung beschrieben und für einen Zeithorizont von 5 Jahren gemessen bzw. geplant. Im zweiten Tabellenblatt findet man den Personaleinsatz in Form von Vollbeschäftigungsäquivalenten (VBÄ) der für die Zielerreichung zum Einsatz kommt. Im dritten Tabellenblatt werden die finanziellen Ressourcen abgebildet.