Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Beteiligung an EU-Netzwerken und Strategien

Da Bildung, Wissenschaft und Forschung zentrale Bestandteile der Agenda der Europäischen Union sind, beteiligt sich das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung aktiv an diversen Netzwerken und Strategien der EU. Aktuelle Beteiligungen sind zum Beispiel das Europäische Semester, das wirtschafts- und beschäftigungspolitische Reformvorhaben diskutiert, oder die seit 2011 bestehende EU-Strategie für den Donauraum (EUSDR  - EU Strategy for the Danube), die zum Ziel hat, allen Bürgerinnen und Bürgern des Donauraums bis 2020 bessere Chancen auf Bildung, Beschäftigung und Wohlstand in ihrer Heimatregion zu ermöglichen. Das BMBWF beteiligt sich außerdem im Bereich Bildung an den Aktivitäten zur Umsetzung der Roma-Strategie in Österreich sowie am EURYDICE-Netzwerk, welches über nationale Bildungssysteme in Europa, beginnend von der frühkindlichen Bildung und Betreuung bis zur Erwachsenenbildung, informiert.

Das BMBWF ist auch in EU-Institutionen wie dem Europäischen Zentrum für die Förderung von Berufsbildung (CEDEFOP - Centre for the Development of Vocational Training) und der Europäischen Stiftung für Berufsbildung (ETF - European Training Foundation) aktiv. Das CEDEFOP stellt Informationen und Analysen zu den Berufsbildungssystemen und der Politik, Forschung und Praxis in diesem Bereich zur Verfügung während ETF-Maßnahmen die Entwicklung der Berufsbildung und des Humankapitals in den Nachbarregionen der Europäischen Union fördern.