Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Erasmus+ Schulbildung

Das EU-Programm Erasmus+ umfasst die Bereiche allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport und läuft von 2021-2027.

Im Bereich Schulbildung (=Allgemeinbildung) unterstützt Erasmus+ grenzüberschreitende Kooperationen zwischen Schulen, Kindergärten und anderen Bildungseinrichtungen. Gefördert werden europaweite Mobilitäten von Schüler/innen, Lehrkräften und Pädagoginnen und Pädagoginnen sowie von allgemeinem Kindergarten- und Schulpersonal. Diese Auslandsaufenthalte erfolgen immer über eine entsendende Institution. Schulen und Kindergärten können über eine Akkreditierung oder im Rahmen von Short-term Projects an Erasmus+ teilnehmen.

Erasmus+ Kooperationsprojekte widmen sich über einen längeren Zeitraum einem selbstgewählten Thema. Sie unterstützen Entwicklung, Transfer und Implementierung innovativer Praktiken ebenso wie gemeinsame Initiativen zur Förderung von Zusammenarbeit, Peer Learning und Erfahrungsaustausch auf europäischer Ebene. Möglich sind auch Small-scale Partnerships mit kürzeren Laufzeiten, kleineren Förderbeträgen und geringerem Verwaltungsaufwand sowie virtuelle Projekte zwischen Schulen und Kindergärten im Rahmen von eTwinning. Die Online-Plattform ermöglicht Schulen und Kindergärten grenzüberschreitende Online-Projekte und fördert die nationale und internationale Vernetzung von Pädagoginnen und Pädagogen mittels europäischer Fortbildungen und Konferenzen

Die OeAD-GmbH ist als nationale Agentur mit der Umsetzung und Verwaltung von Erasmus+ beauftragt. Sie berät und betreut Interessierte, Antragsteller/innen und Projektträger/innen.

Rundschreiben Nummer 8/2021

Für die Umsetzung von Aktivitäten öffentlicher Schulen im Rahmen des neuen Erasmus+ Programms (2021-2027) gilt Rundschreiben Nummer 8/2021

Rundschreiben Nummer 4/2019

Für noch laufende Aktivitäten im Rahmen des alten Erasmus+ Programms (2014-2020) gilt weiterhin das Rundschreiben Nummer 4/2019. Für diese Projekte können wieder im April 2022 und letztmalig im April 2023 Ansuchen um Belohnungen gestellt werden. Das zu verwendende Online-Formular wird hier zugänglich sein.

Links

Kontakt

erasmus@bmbwf.gv.at