Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Energie:bewusst in der Schule

Wettbewerb "energie:bewusst im Alltag"

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung startet das Schuljahr 2022/23 mit dem Wettbewerb „energie:bewusst im Alltag“, um das Thema Energiesparen an den Schulen in den Vordergrund zu rücken.

Bei einem österreichweiten Wettbewerb können Schüler und Schülerinnen einzeln oder in Teams ihre Ideen zum persönlichen Energiesparen präsentieren. Gesucht werden Ideen, um andere vom Energiesparen zu überzeugen. Schülerinnen und Schüler sollen durch eine kreative Umsetzung im Schulalltag wie auch im privaten Umfeld zum gemeinsamen Energiesparen motivieren.

Wettbewerb "energie:bewusst im Alltag"

Der rasante Anstieg der Energiepreise stellt für die breite Mehrheit der Menschen in Österreich und auch in anderen Ländern eine immense Herausforderung dar. Nahezu alle Bereiche sind von den Auswirkungen der Entwicklungen an den Energiemärkten erfasst. Schulen können als Institutionen, die in der Mitte der Gesellschaft wirken, auf mehreren Ebenen Beiträge zur Bewältigung dieser Krise leisten. Die Notwendigkeit, den Nachhaltigkeitsgedanken in allen Lebens-, Gesellschafts- und Wirtschaftsbereichen aber auch im Bildungsbereich noch stärker zu verankern, ist evident. Dem Bildungsbereich kommt eine wichtige Rolle im Bereich der Bewusstseinsbildung zu.

Plakat mit Tipps zum Energiesparen für Ihre Schule

Das Plakat „Heute schon Energie gespart?“ bietet Ihnen und Ihren Schüler/innen einige Tipps, um einfach Energie zu sparen

Sensibilisierung für das Thema Energie im Unterricht

Abseits der in den Lehrplänen einzelner Fachgegenstände vorgesehenen Inhalte zum Thema Energie ermöglicht das Unterrichtsprinzip Umweltbildung für nachhaltige Entwicklung eine Beschäftigung in allen Gegenständen in allen Schulstufen und Schultypen, natürlich auch fächerübergreifend und projektbezogen. Gerade der Themenkomplex Energie erfordert jedoch einen multidimensionalen Zugang, sodass es sich anbietet, Bezüge zu den Unterrichtsprinzipien Politische Bildung, Verkehrs- und Mobilitätserziehung und Wirtschafts- und Verbraucher/innenbildung herzustellen.

Mit Rücksicht auf die jeweilige Altersgruppe lässt sich somit ein breiter Bogen spannen von allgemeinen physischen Erkenntnissen zum Wesen der Energie über Herstellungsmöglichkeiten und deren Auswirkungen auf die Umwelt, wirtschaftliche Verhältnisse im Energiebereich und deren gesellschaftliche Relevanz – von den globalen Märkten bis zu den finanziellen Auswirkungen des eigenen Konsum- und Mobilitätsverhaltens und schlussendlich dazu, was am eigenen Standort getan werden kann, um möglichst wenig Energie zu verbrauchen.

Umsetzungstipps für den Unterricht

Eine Reihe einschlägiger Institutionen mit meist langjähriger Erfahrung im Bereich der Umweltbildung für nachhaltige Entwicklung bietet in unterschiedlichen Formaten Materialien bzw. Materialsammlungen für den Unterricht an:

Empfohlene Unterrichtsmaterialien zum Thema

Unterrichtsmaterialien zum Thema Energiesparen