Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Österreichischer Vorlesetag am 21. März 2024

BM Martin Polaschek lädt Schulen zur Teilnahme am Österreichischen Vorlesetag 2024 ein
BM Martin Polaschek lädt Schulen zur Teilnahme am Österreichischen Vorlesetag 2024 ein

Vorgelesen zu bekommen ist die beste Motivation, selbst lesen zu wollen.

Im Zusammenhang mit diesem Grundgedanken ruft das BMBWF zum Österreichischen Vorlesetag am 21. März 2024 alle Bildungs- und Erwachsenenbildungseinrichtungen dazu auf, das Vorlesen in den Mittelpunkt zu stellen und Vorlese-Ereignisse zu organisieren.

Für Schulen wird der Vorlesetag 2024 erstmals als Projekttag ausgerufen! 

Österreichischer Vorlesetag - Logo

Unter dem Motto „LESEN. Deine Superkraftbzw.LESEN. Öffnet die Welt“ sind alle Schulen dazu eingeladen, am österreichischen Vorlesetag teilzunehmen, individuelle „Lesepakete“ zusammenzustellen und „Bühnen“ zu finden – sei es innerhalb der jeweiligen Einrichtung oder auch in der Öffentlichkeit – auf denen „losgelesen“ werden kann. Hier einige Beispiele, wie der Vorlesetag gestaltet werden könnte:

  • Erwachsene, Studierende, ältere Schüler/innen lesen Jüngeren etwas vor – oder umgekehrt.
  • Vorlese-Besuche in Pensionist/inn/enheimen, Cafés oder Bibliotheken

Zur Durchführung dieser Lesevorhaben kommen die dafür im Schulrecht vorhandenen Umsetzungsmöglichkeiten, das sind insbesondere Schulveranstaltungen, schulbezogene Veranstaltungen und die Durchführung im Rahmen des lehrplanmäßigen Unterrichts, allenfalls unter Einbeziehung von externen Expertinnen und Experten, in Betracht.

Vorlesetipps von Martin Schwanda
Schauspieler und Auftrittscoach Martin Schwanda verrät, worauf es beim Vorlesen ankommt. Seine drei Praxistipps sollen dazu beitragen, Geschichten lebendig werden zu lassen und inspirierende Vorleseerlebnisse herbeizuzaubern – sowohl für den Vorlesetag am 21. März 2024 als auch darüber hinaus. 
Wie vorlesen? von Martin Schwanda (youtube.com)

Zeichnung: lesendes Kind auf Elefant

Wichtig: Die Anmeldung zum Vorlesetag!

Jedes einzelne Lesevorhaben – sei es durch Schulleitungen, Lehrpersonen oder Schüler/innen initiiert – soll auf der Plattform des österreichischen Vorlesetages 2024 unter Anmeldung zum Vorlesetag am 21. März 2024 registriert werden, um jeden Beitrag als Statement für die Bedeutung des Lesens in der Gesellschaft aufscheinen zu lassen.

Als Dankeschön für die Teilnahme erhält jede registrierte Vorleserin bzw. jeder registrierte Vorleser das Vorlesebuch 2024 kostenlos zugesandt. Darüber hinaus werden unter allen teilnehmenden Schulen fünf Gesamtwerke des österreichischen Schriftstellers Gerald Szyszkowitz (Sonderedition) für die Schulbibliothek verlost.

Poster zum Vorlesetag 

Links