Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Kultur und Sprache

Das Programm „Kultur und Sprache“ bietet verschiedene Formen der Zusammenarbeit im Bereich Deutsch als Fremdsprache sowie der österreichischen Landeskunde an und wirkt in über 60 Ländern. Die jährlich rund 35 Veranstaltungen für DaF-MultiplikatorInnen mit 3.500 teilnehmenden Lehrkräften aus der ganzen Welt zeigen die internationale  Wirkung.

Der Schwerpunkt liegt bei der Organisation und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen im Fach Deutsch als Fremdsprache (DaF) für nicht-deutschsprachige Germanisten/Germanistinnen und Deutschlehrer/innen in Österreich und weltweit. Weiters werden in Zusammenarbeit mit internationalen Kooperationspartnern wie Deutschlehrer/innen/verbänden, Universitäten Österreich-Tage (Kurzseminare) im Ausland veranstaltet sowie Referenten und Referentinnen mit österreichischen Beiträgen zu nationalen Deutschlehrer/innen/tagungen und internationalen Kongressen entsendet.

Dabei geht es nicht nur um die Förderung der deutschen Sprache oder des Deutschunterrichts weltweit und die Stärkung interkultureller Kompetenzen, sondern vor auch um wahrnehmbare Teilhabe Österreichs an der internationalen Fachdiskussion in Verbindung mit Partnern aus Deutschland und der Schweiz. Insbesondere die Plurizentrik der Deutschen Sprache erfordert eine aktive sprachenpolitische Arbeit und eine enge Kooperation der DACH(L)-Länder. Die Umwegrentabilität zeigt sich in der Zusammenarbeit in Wirtschaft, Politik, Kultur, Wissenschaft und Forschung sowie in verschiedensten Bildungskooperationen.

Ein zentraler Aufgabenbereich von Kultur und Sprache ist die Produktion von Unterrichtsmaterialien zur österreichischen Landeskunde für einen kommunikativ orientierten DaF-Unterricht.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website "Kultur und Sprache"