Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Österreich gewinnt den GENE Global Education Award für Qualität in Globalem Lernen

Der Universitätslehrgang Global Citizenship Education gewinnt für Österreich einen von sieben europaweit ausgeschriebenen GENE Awards „Quality and good practice in Global Education across Europe“ 2020/21. Das interdisziplinäre, berufsbegleitende Master-Programm, eine Kooperation zwischen der Universität Klagenfurt, der NGO KommEnt und der Pädagogischen Hochschule Kärnten, wird als eine der besten Fortbildungsinitiativen für Pädagoginnen und Pädagogen im Bereich Globales Lernen ausgezeichnet.

Mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Kommission vernetzt das Global Education Network Europe (GENE) sechzig Ministerien und Agenturen wie die Austrian Development Agency und das BMBWF aus 25 Staaten in Europa, um das fächerübergreifende Bildungskonzept Globales Lernen/Global Citizenship Education zu stärken und weiterzuentwickeln.

Österreich hat noch weitere Erfolge beim aktuellen Award zu verzeichnen. Neben dem Gewinner werden das Projekt „ÖHA!  – ökologisch-nachhaltiges Medienhandeln in Schulen“ der Pädagogischen Hochschule Wien und „Das nachhaltige Jugendzentrum“ des bundesweiten Netzwerks Offene Jugendarbeit (bOJA) in das GENE „Handbuch für Qualität in Globalem Lernen“ aufgenommen. Weiters wurde die Qualität des bundesweiten Schulnetzwerks voXmi zur Stärkung von Mehrsprachigkeit in der Schulentwicklung anerkannt.

Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann gratuliert: „Ich freue mich sehr über den Erfolg und vor allem auch über die Vielfalt der Initiativen, die mit ihrem Wirken wesentliche Beiträge zur Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) leisten.“ Der besondere Dank des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung geht an die Verantwortlichen für den Universitätslehrgang Global Citizenship Education, der vom Bildungsministerium gemeinsam mit der Austrian Development Agency gefördert wird und 2018 bereits den österreichischen Sustainability Award gewonnen hat. „Nun hat das Masterprogramm auch international seine herausragende Stellung in Fortbildung der Lehrkräfte im Sinne globaler Nachhaltigkeit bewiesen“, so der Minister.

Weiterführende Informationen:

Kontakt:

BM für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Mag.a Debora Knob
Pressesprecherin
T +43 1 53120-5026
debora.knob@bmbwf.gv.at