Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Ethik- und Religionsunterricht

Gemeinsame Erklärung der Religionsgemeinschaften

Pressekonferenz am 7. Juni 2021 mit 

  • Heinz Faßmann
    Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung
  • Wilhelm Krautwaschl
    Bischof
  • Arsenios Kardamakis
    Metropolit
  • Ümit Vural
    Präsident der IGGÖ
  • Schlomo Hofmeister
    Rabbiner
  • Gerhard Weißgrab
    Präsident der Buddhistischen Religionsgemeinschaft

Ethik als Pflichtfach ab 2021/22

Der Ethikunterricht wurde in Österreich mehr als 20 Jahre als Schulversuch geführt. Im kommenden Herbst wird Ethik als Pflichtfach ab der Sekundarstufe II für all jene Schülerinnen und Schüler eingeführt, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen. Die Lehrpläne dazu werden heute kundgemacht. 2024 ist die gesamte Ausrollung in den AHS abgeschlossen, 2025 in den BHS. Ethikunterricht findet künftig an 920 Standorten statt (bisher 233).

Presseunterlage (PDF, 118 KB)

BGBl. II Nr. 250/2021 (neue Lehrpläne RIS)