Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Faßmann: Neue Musikplattform soll Schüler/innenentwicklung fördern

BMBWF richtet neue Plattform „Musikforum – Musikalische Bildung an und mit Schulen“ zum Austausch mit Stakeholdern über musikalische Bildung im Schulbereich ein.

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) hat im Juni 2021 die Plattform „Musikforum – Musikalische Bildung an und mit Schulen“ eingerichtet um einen engen und regelmäßigen Austausch mit verschiedenen Stakeholdern unter anderem aus dem Österreichischen Musikrat und dem Österreichischen Musikschulwerk zu haben.

Das Gremium für das Musikforum besteht aus Vertreter/innen des BMBWF sowie sieben Expert/innen u.a. von Bildungsinstitutionen und Vereinen, die durch Bundesminister Faßmann aufgrund ihrer Fachkompetenz in diesem Bereich persönlich zu Mitgliedern ernannt wurden.

„Der Austausch im Zuge der Plattform Musikforum zwischen dem BMBWF und Expert/innen für Musik im Kontext Schule dient der wesentlichen Förderung der musikalischen Bildung mit ihren positiven Effekten auf die Vorstellungskraft, sprachliche Entwicklung und Lernleistung der Schülerinnen und Schüler.“, so Bundesminister Faßmann.

Dieses Gremium zur Kommunikation und zum Austausch über das Themenfeld musikalische Bildung wird unter dem Vorsitz der Sektionschefin Doris Wagner ein bis zwei Mal pro Jahr tagen.

Durch die Schaffung der Kommunikationsplattform wird seitens des BMBWF über aktuelle Entwicklungen, geplante Initiativen und Neuerungen in Bezug auf Musik bzw. musikalische Bildung informiert. Darüber hinaus können aber auch Themen aus der Praxis diskutiert und Anliegen aus der Praxis gezielt und gebündelt an das BMBWF adressiert werden.

Für die erste Sitzung des Musikforums ist ein Termin im September 2021 geplant. Dabei sollen etwa auch die neuen Lehrpläne der Primar- und Sekundarstufe I für Musik behandelt werden.

Kontakt:

BM für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Mathias Klein, BA
Pressesprecher
T +43 1 53120-5025
Mathias.Klein@bmbwf.gv.at