Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Aufruf zur Einreichung: Neues staatliches Gütesiegel für Lern-Apps

App-Entwickler/innen können Lern-App(s) von 13. September bis 15. Oktober 2021 beim OeAD zur Zertifizierung einreichen

Wien (OTS) - Das Gütesiegel für Lern-Apps ist ein Qualitätsnachweis für digitale mobile Lernanwendungen, die ein standardisiertes Evaluierungs- und Zertifizierungsverfahren durchlaufen haben. Es wird vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) verliehen und nimmt ab nun den Regelbetrieb auf.

„Mit dem Gütesiegel Lern-Apps wird der fünfte Punkt des 8-Punkte-Plans für die Digitalisierung der österreichischen Schulen realisiert. Damit soll Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern sowie Erziehungsberechtigten Orientierung und Hilfestellung bei der Auswahl innovativer, bereits am Markt befindlicher Produkte, gegeben werden“, ist BMBWF-Sektionschefin Iris Rauskala vom Nutzen der Auszeichnung überzeugt.

Dem am 13. September gestarteten Aufruf ging eine intensive Pilotphase voraus. Sieben App-Entwickler haben das Zertifizierungsverfahren durchlaufen und erhalten nun vom BMBWF das Gütesiegel für zwei Jahre verliehen. Das Zertifizierungsverfahren wurde von der Bildungsagentur OeAD entwickelt und von der Innovationsstiftung für Bildung (ISB) als Partner und Impulsgeber initial finanziert.

„Der OeAD als Bildungsagentur blickt auf langjährige Erfahrung in Österreich zu Peer-Review- und Qualitätssicherungsverfahren zurück. Wichtig ist uns daher die Einbindung der Lehrpersonen als Evaluatorinnen und Evaluatoren, die praxisnah über unterschiedliche Schularten hinweg die Verwendung bewerten. Dafür wird es einen eigenen Expertinnen- und Experten-Pool geben“, betont Jakob Calice, OeAD-Geschäftsführer und Vorstand der Innovationsstiftung für Bildung. Auch das Feedback der Schülerinnen und Schüler fließt in die Ergebnisauswertung mit ein.

Auf www.guetesiegel-lernapps.at befinden sich die sieben Lern-Apps, die vom BMBWF das Gütesiegel Lern-Apps erhalten. Eine dieser Lern-Apps ist die GeoGebra Rechner Suite, eine kostenlose dynamische Mathematiksoftware für Lehrende und Lernende aller Altersklassen.

„Mit der Lern-App GeoGebra möchten wir die sinnvolle Verwendung digitaler Geräte ab der 5. Schulstufe insbesondere im Mathematik-Unterricht unterstützen. Konkret entwickeln wir an der JKU Linz gemeinsam mit erfahrenen Lehrkräften anschauliche Lernmaterialien, die automatisches Feedback bieten und individuelles Üben ermöglichen. Die Materialien stehen kostenlos zur Verfügung und werden laufend weiterentwickelt“, so der Entwickler von GeoGebra Markus Hohenwarter, JKU Linz/Abteilung für MINT-Didaktik.

Zwtl.: Was ist eine Lern-App?

Eine Lern-App ist ein digitales Hilfsmittel, das in seiner Funktion das Lernen im Rahmen des schulischen Unterrichts und eigenverantwortliches, interessengeleitetes Lernen unterstützt, indem Schüler/innen mit Hilfe mobiler Endgeräte wie Smartphones oder Tablets zeit- und ortsunabhängig Lerninhalte u.a. erarbeiten, üben, vertiefen, wiederholen, strukturieren bzw. anwenden und eigene Interessensgebiete verfolgen können.

Zwtl.: Einreichung

Um zum Zertifizierungsverfahren zugelassen und für das Gütesiegel Lern-Apps berücksichtigt zu werden, entspricht eine Lern-App der oben genannten Definition. Außerdem ist sie sowohl für iOS (im App Store) als auch für Android (im Play Store) verfügbar, sie ist DSGVO-konform, und sie enthält keine Werbung (siehe: „Was ist eine Lern-App“ auf https://lernapps.oead.at.

Eine Lern-App kann entweder durch App-Entwickler/innen für die Zertifizierung eingereicht oder durch User/innen über ein eigenes Webformular empfohlen werden. Das Gütesiegel hat eine Gültigkeit von zwei Jahren und kann durch Rezertifizierung beliebig oft wieder beantragt werden.

App-Entwickler/innen können ihre Lern-Apps von 13. September 2021 bis 15. Oktober 2021 zur Zertifizierung einreichen: https://lernapps.oead.at/de/app-entwicklerinnen

Zwtl.: Evaluierung nach pädagogischen Kriterien

Ein Kernpunkt des Zertifizierungsverfahrens ist die Evaluierung nach pädagogischen Kriterien durch Lehrende. Interessierte Pädagoginnen und Pädagogen können sich ganzjährig auf https://lernapps.oead.at/de/evaluatorinnen informieren und dort auch bewerben.

Detaillierte Informationen zum Ablauf des Zertifizierungsverfahrens sind unter https://lernapps.oead.at/de/zertifizierungsverfahren zu finden.

Weitere Bilder in der [APA-Fotogalerie] (https://www.apa-fotoservice.at/galerie/26428)

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Kontakt

OeAD – Agentur für Bildung und Internationalisierung
Mag.a Ursula Hilmar
T +43 1 53408-270
presse@oead.at
www.oead.at

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Mag.a Debora Knob
T +43 1 53120-5026
debora.knob@bmbwf.gv.at
www.bmbwf.gv.at

Prof. DI Mag. Dr. Dr.h.c. Markus Hohenwarter
JKU Linz, Abteilung für MINT-Didaktik
T +43 664 2113840
markus.hohenwarter@jku.at