Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Bundesministerin Rauskala gratuliert neuem Uni-Graz Rektor Martin Polaschek

Feierliche Inauguration an Universität Graz

Wissenschaftsministerin Iris Rauskala nahm heute an der feierlichen Inauguration des neuen Rektors Martin Polaschek an der Universität Graz teil. „Martin Polaschek ist bestens mit den Anliegen der mittlerweile mehr als 30.000 Studierenden, aber auch mit jenen der mehr als 4.300 Mitarbeiter/innen vertraut. Hervorzuheben ist insbesondere sein Einsatz bei der Umsetzung der Pädagog/innenbildung NEU. Dabei hat Martin Polaschek eine ganz bedeutende Rolle eingenommen. Ihm ist es zu verdanken, dass die neue Lehramtsausbildung im Süden Österreichs zu Recht als Vorbild für das übrige Land gilt“, so Rauskala anlässlich der Inauguration.

Der Beginn des neuen Rektorats fällt auch mit dem Start einer neuen Leistungsvereinbarung für 3 Jahre zusammen. Mit zusätzlich 77 Millionen Euro im Vergleich zur Vorperiode verfügt die Universität Graz nun über ein Budget von insgesamt 617 Millionen Euro. Damit kann die Universität Graz 38 neue Professuren ausschreiben und u.a. auch die Betreuungsverhältnisse in besonders stark nachgefragten Studien verbessern.

„Ich bin überzeugt, dass Martin Polaschek mit seinem gesamten Team im Rektorat die bevorstehenden Projekte im Rektorat mit großem Engagement angehen und gleichzeitig auch noch zahlreiche Möglichkeiten zur individuellen Entfaltung der Karl-Franzens-Universität finden wird. Ich wünsche dem neuen Rektor und seinem gesamten Rektoratsteam alles Gute und viel Erfolg für ihre große und gleichzeitig spannende Aufgabe“, so Rauskala.

Rauskala bedankte sich auch bei der scheidenden Rektorin Christa Neuper: „Bis vor einer Woche hat Christa Neuper acht Jahre lang als erste Frau nach 246 Männern die Geschicke der Universität erfolgreich geleitet. Für ihr engagiertes und erfolgreiches Wirken im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung des Wissenschaftsstandortes bedanke ich mich sehr.“ Als sichtbares Zeichen der Anerkennung hat Wissenschaftsministerin Iris Rauskala das Große goldene Ehrenzeichen der Republik an Christa Neuper verliehen.

Kontakt:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Mag.a Annette Weber
Pressesprecherin
T +43 1 53120-5025
annette.weber@bmbwf.gv.at