Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Wissenschaftliche Begleitung zum Eintritts-Selbsttest (anterio-nasaler Antigen-Schnelltest) an österreichischen Schulen

  • Wissenschaftliche Begleitung zum Eintritts-den Selbsttest (anterio-nasaler Antigen-Schnelltest) an österreichischen Schulen

In der Corona-Pandemie kann ein Öffnen der Schulen nur mit zusätzlichen Maßnahmen einhergehen, die relativ niederschwellig implementiert werden können (abgesehen von den schon bestehenden Hygienemaßnahmen). Eine derartige Maßnahme stellen anterio-nasale Antigen-Tests dar, die unkompliziert zu handhaben sind, von Schülerinnen und Schülern unter Anleitung der Eltern bzw. Lehrpersonal selbst durchgeführt werden können und innerhalb von 15 min ein Testergebnis mit relativ guter Spezifität und Sensitivität anzeigen, ob eine Person SARS -CoV-2 positiv ist oder nicht. Für die Effektivität der Maßnahme ist es wichtig, dass die Selbsttests von möglichst vielen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrpersonal durchgeführt werden. Da diese Maßnahme im Schulbereich ein Novum darstellte, wurde die Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde im Jänner 2021 beauftragt, die Maßnahme wissenschaftlich zu begleiten.

Im Zuge des Projekts wurde ebenso eine Befragung durchgeführt, die die Erfahrungen von Familien erhebt.

COVID-19 Begleitstudie zum Schulsicherheitskonzept "Sichere Schule"

Im Wintersemester 2021/22 werden – neben anderen Sicherheitsmaßnahmen – anterio-nasale Antigen-Tests und PCR-Tests in den Schulen durchgeführt. Die Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde wurde beauftragt, die Teststrategie wissenschaftlich zu begleiten. Zur neuen Testsituation wird eine weitere Befragung durchgeführt, die die Erfahrungen von Familien erhebt.

Downloads

Nähere Informationen zu den Antigen-Schnelltests