Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Bundesländerkooperationen regional, national und europaweit

Netzwerkdarstellungen von Bundesländerkooperationen mit anderen Regionen und Staaten sowie Kooperationen von Christian-Doppler-Laboratorien

Kooperationen in Horizon 2020

Mit welchen Ländern haben die Bundesländer die meisten Kooperationen (Abbildung 1) – Netzwerkdarstellung mit Hilfe des Programms vosviewer.

Mit welchen österreichischen Firmen haben die österreichischen Universitäten und Fachhochschulen gemeinsame Projekte in HORIZON 2020 (Abbildung 2) – Netzwerkdarstellung mit Hilfe des Programms vosviewer. Jedes Bundesland wird mit eigener Farbe dargestellt.

(Bei Klick auf obenstehende Links wird das Programm vosviewer geöffnet. Ladedauer: ca. 30 Sekunden).

Durch Stellen des Mauszeigers auf einen Knotenpunkt werden die Kooperationen hervorgehoben, deren Anzahl sowie die Gesamtsumme in Millionen Euro (total link strength) der in H2020 eingeworbenen Mittel in der Leiste angegeben ist. (Achtung: es werden nur Projekte, die einen Kooperationspartner haben, ausgewiesen, dh. z.B. ERC Grants sind nicht erfasst).

Durch Stellen des Mauszeigers auf eine Linie, die 2 Knotenpunkte verbindet, werden die Anzahl sowie die Gesamtsumme in Mio. Euro (link strength) der vom Bundesland in einem gemeinsamen Projekt mit dem jeweiligen Partnerland in H2020 eingeworbenen Mittel in der Leiste angegeben.

Die Länderkürzel entsprechen denen auf der CORDIS Homepage und können von dort bezogen werden.

Details erhalten Sie auf der FFG-Webseite.

Technische Voraussetzung: Installation von JAVA

Bundesländerkooperationen Abb. 1 (BMBWF, Schadler)

Abbildung 1 Starte vosviewer

Bundesländerkooperationen Abb. 2 (BMBWF, Schadler)

Abbildung 2 Starte vosviewer

Aus der Netzwerkdarstellung lässt sich die Bedeutung der Universitäten und Fachhochschulen als Leitinstitutionen ihrer Region erkennen.

Kooperationen bei den Christian Doppler Laboratorien

Mit welchen österreichischen Firmen haben die österreichischen Universitäten und Fachhochschulen Projekte im Programm der Christian Doppler Gesellschaft (Abbildung 3)– Netzwerkdarstellung mit Hilfe des Programms vosviewer. Jedes Bundesland wird mit eigener Farbe dargestellt.

(Bei Klick auf  obenstehenden Link wird das Programm vosviewer geöffnet. Ladedauer: ca. 30 Sekunden).

Durch Stellen des Mauszeigers auf einen Knotenpunkt werden Kooperationen hervorgehoben und die Anzahl der CD Labors an der Hochschule in der Leiste angegeben.

Durch Stellen des Mauszeigers auf eine Linie, die 2 Knotenpunkte verbindet, werden die  Anzahl  (link strength) der von den CD Labors einer Hochschule mit Firmen in einem Bundesland Kooperationspartner in der Leiste angegeben.

Details erhalten Sie auf der Website der Christian Doppler Gesellschaft.

Technische Voraussetzung: Installation von JAVA

Bundesländerkooperationen Abb. 3 (BMBWF, Schadler)

Abbildung 3 Starte vosviewer

Kontakt:

Stabsstelle Standortpolitik
Minoritenplatz 5
1010 Wien
standort@bmbwf.gv.at

Links