Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Weitere 260 Schulleiter absolvieren die Leadership Academy

Am 14. Oktober 2007 haben weitere 260 Führungspersonen aus dem Bildungsbereich die Leadership Academy (LEA) abgeschlossen. Das einjährige Trainingsprogramm des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur will Leitungspersonen im österreichischen Bildungswesen eine neue Perspektive von Führung geben, die auf die besonderen Erfordernisse und Bedingungen im Arbeitsfeld Bildung ausgerichtet ist.

„Verordnungen und Gesetze allein verändern kein System, dazu braucht es Sie, die tagtäglich mit Lehrern, Schülerinnen, Eltern und vielen anderen eine wirksame Beziehung aufbauen“, betont Bildungsministerin Schmied bei der Übergabe der Zertifikate in Alpbach in Tirol. „Reformen benötigen lebendige Schulen mit einem neuen Führungsverständnis. Leadership braucht Kreativität, Querdenken und Professionalität, Mut zum Erproben von Neuem, Gelassenheit und Zeit zur Reflexion. Dafür steht die Leadership Academy!“

Innerhalb von zwei Jahren sind in vier Ausbildungsdurchgängen über 1000 Leitungspersönlichkeiten des österreichischen Bildungswesens in die Leadership Academy eingestiegen. Die Teilnahme ist freiwillig. Mit der Zertifizierung der vierten Generation am 14. Oktober 2007 und dem ungebrochenen Interesse an der fünften Generation wird die Erfolgsgeschichte der Leadership Academy fortgesetzt.

Nach dem weltweit beachteten Konzept der Universitätsprofessoren Dr. Wilfried Schley aus Zürich und Dr. Michael Schratz aus Innsbruck bildet die LEA ein Netzwerk professionell handelnder Leitungspersonen im Bildungsbereich. DirektorInnen aller Schularten sowie Führungspersönlichkeiten des Bildungsmanagements lernen miteinander und voneinander und entwickeln Strategien zur Qualitätsentwicklung. Im Zentrum der Ausbildung steht die eigenverantwortliche Durchführung eines neuen Bildungsprojektes im eigenen beruflichen Umfeld. Die praxisnahen Projekte entstanden zu aktuellen Bildungsschwerpunkten wie Bildungsstandards, interkulturelles Lernen, Integration und Begabtenförderung sowie Unterrichts- und Personalentwicklung.

In kollegialen Lerngruppen wurden die Projekte nochmals auf Nachhaltigkeit und Zukunftsorientierung überprüft. Hier wurde die Leitidee der Leadership Academy gelebt: Schulreform wird von Menschen gemacht, die an Schlüsselstellen des Systems ihrer Verantwortung gerecht werden und ihre persönliche Führungskompetenz entwickeln.

In Anerkennung der außergewöhnlichen Entwicklungsarbeit war es Bundesministerin Dr. Claudia Schmied ein besonderes Anliegen, jeder Absolventin und jedem Absolventen persönlich das Zertifikat über die Leadership-Qualifizierung zu verleihen.

Informationen: Mag. Maria Gruber-Redl, T. 01 53120-3328, e-mail: maria.gruber-redl@bmukk.gv.at

Weitere 260 Schulleiter absolvieren die Leadership Academy
Foto: Haslinger
Weitere 260 Schulleiter absolvieren die Leadership Academy
Frau BM mit Prof. Schratz und Schley, Foto: Haslinger
Weitere 260 Schulleiter absolvieren die Leadership Academy
Foto Haslinger
Inhaltlicher Stand: 06.04.2018