Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

culture connected - Kooperation zwischen Schulen und Kulturpartnern

culture connected - Logo

"culture connected" ist eine österreichweite Initiative des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung. 

Ziel der Initiative ist die Unterstützung von Kooperationsprojekten zwischen Schulen und Kulturpartnern zu Themen aus allen Kunst- und Kulturbereichen. Die Teilnahme an "culture connected" fördert die Kreativität und regt Schüler/innen zu kultureller Partizipation an. Jede Schulart bringt außerdem ihren spezifischen Zugang zur Kunst und Kultur ein. So erhalten Kunst und Kultur für die Schüler/innen einen neuen Stellenwert im Unterricht.

Im Mittelpunkt stehen künstlerische und kultureller Projekte und Arbeitsansätze, die Kinder und Jugendliche im schulischen Kontext für gesellschaftliche und soziale Themen sensibilisieren und ihre Persönlichkeitsentwicklung unterstützen.

Im Schuljahr 2020/21 sind Einreichungen zum Themenschwerpunkt „More than bytes – Kulturelle Bildung und digitale Medien” willkommen. Es sollen zukunftsweisende Projekte entwickelt werde, die im kulturellen Kontext analoges und digitales Lernen verknüpfen und sich mit aktuellen Themen, wie zum Beispiel  dem nachhaltigen Klimaschutz auseinandersetzen.

Eine Fachjury wählt die Projektideen aus, deren Realisierung mit maximal 1.700 Euro unterstützt wird. 

Weitere Informationen über die Initiative, über die Voraussetzungen zur Teilnahme und Anmeldung sowie über den Zeitplan finden Sie auf der Website der Initiative.

Der OeAD begleitet die Aktion konzeptiv, beratend und organisatorisch. 

Die Einreichphase geht bis zum 7. Dezember 2020.

Links

culture connected

Kontakt

OeAD - Österreichischer Austauschdienst
Ebendorferstraße 7
1010 Wien
T +43 1 53408-532 oder
T +43 1 53408-537
culture-connected@oead.at