Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Initiative „Hunde in der Schule“

Schon seit vielen Jahren kommen Hunde im Rahmen der hundegestützten Pädagogik an Schulen zum Einsatz. Entweder als Schulbesuchshund, um einmal oder in unregelmäßigen Abständen in das Unterrichtsgeschehen einbezogen zu werden und Schüler/innen dadurch altersgerechtes Wissen über Hunde auf anschauliche Weise zu vermitteln, oder als Schulpräsenzhund, um durch die bloße und regelmäßige Anwesenheit im Klassenzimmer das soziale Gefüge in der Klasse, die Schüler/in-Lehrer/in-Beziehung und die individuellen sozialen Kompetenzen der Schüler/innen zu stärken. Dabei wird aber, zum Beispiel durch die Beschränkung der Einsatzdauer, stets auf die gute Lebensqualität des Hundes geachtet und alle am Projekt Beteiligten sind selbstverständlich dem Tierschutzgedanken verpflichtet!

Im Vordergrund steht immer ein pädagogisches Konzept und die Aufgabenstellung der Lehrperson, durch hundegestützte Pädagogik einen qualitätsvollen Unterricht zu gestalten und Schüler/innen in einer anregenden Lernumgebung zum Lernen zu motivieren und Lernprozesse zu verbessern. Dabei kann sich durch die freudvolle Interaktion mit dem Hund eine respektvolle Beziehung zum Mitgeschöpf Tier entwickeln bzw. festigen.

Hochschullehrgang "Hundgestützte Pädagogik"

Damit tiergestützte Intervention von Lehrer/inne/n im Unterricht gut umgesetzt werden kann, wurde von den Pädagogischen Hochschulen der Hochschullehrgang „Hundegestützte Pädagogik“ konzipiert. Aktuell wird dieser Hochschullehrgang (HLG) von der Privaten Pädagogischen Hochschule Burgenland angeboten und richtet sich an Pädagog/inn/en, die mit dem eigenen Hund im Klassenzimmer unterrichten möchten.

Curriculum des Hochschullehrgangs "Hundegestützte Pädagogik"

Check-Liste "Bevor ein Hund ins Klassenzimmer kommt"

Bevor ein Hund ins Klassenzimmer kommt, sind einige Schritte zu beachten – siehe dazu die Check-Liste (PDF, 99 KB).

Rundschreiben Nr. 13/2020: Einsatz von Präsenz- bzw. Schulbesuchshunden im Unterricht, hundegestützte Pädagogik

Die Rahmenbedingungen über den Einsatz von Schulbesuchs- und Schulpräsenzhunden (Schulhunden) werden im Rundschreiben Nr. 13/2020 des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, GZ: 2020-0.734.612, geregelt!

Nur von bestimmten Prüfstellen geprüfte und zertifizierte Hunde-Teams dürfen im Klassenzimmer zum Einsatz kommen! Diese geprüften Hunde-Teams sind auf der Website des Messerli Forschungsinstituts der Veterinärmedizinische Universität Wien zu finden!

Weiterführende Informationen

  • Agsten, Lydia: Schulbegleithunde im Einsatz, Dortmund 2022, Modernes Lernen Borgmann
  • Beetz, Andrea: Hunde im Schulalltag, München 2021, Ernst Reinhardt Verlag
  • Beetz, Andrea; Riedel, Meike; Wohlfarth, Wolfgang: Tiergestützte Interventionen – Handbuch für die Aus- und Weiterbildung, München 2021, Ernst Reinhardt Verlag
  • Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (H.g.): Hunde in der Schule, Leitfaden und Empfehlungen des BMBWF, Wien 2022, (3. aktualisierte Auflage, in Kürze verfügbar)
  • Hirschenhauser, K.; Grünschachner-Berger, V.; Reisegger-Röck, C.; Hutterer, M.: Was macht ein Hund im Klassenzimmer – Wirksamkeit von Hunden in der Schule, Linz 2020, PH OÖ, (ISBN 978-3-200-06834-6)
    Das Pixibuch kann von hundeführenden Lehrpersonen in Klassenstärke kostenfrei bei der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich unter Schulhunde@ph-ooe.at angefordert werden und steht auch in übersetzter Version in Türkisch und Arabisch zur Verfügung.

Downloads

Links