Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Gemeinsam gegen Gewalt

Alle sind gefordert

Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf ein sicheres und gewaltfreies Leben!

Charta 

Charta zur Etablierung von Schule als gesundheitsfördernden und gewaltfreien Lebensraum

Psychosoziale Gesundheit fördern
Wir gestalten Schule als Ort der Gemeinschaft und des Wohlbefindens.

Unterricht schülerzentriert und partizipativ gestalten
Persönlichkeitsstärkung und soziales Lernen sind Basis lebenslangen sich Bildens.

Null Toleranz bei Gewalt leben
Gemeinsam gestalten wir eine Schule, in der Gewalt keinen Platz hat.

Vielfalt anerkennen/Kultur der Achtsamkeit
Wir leben Vielfalt. Sie ist für uns Bereicherung und eröffnet Möglichkeiten.

Diskriminierungen benennen und ablehnen
Wir setzen uns konsequent für Gleichwürdigkeit und Gleichbehandlung ein.

Selbst-, Sozial- und Systemkompetenz stärken
Wir arbeiten an unserer Weiterentwicklung – individuell und als Lebenswelt Schule.

Miteinander reden
Wir engagieren uns für vernetztes Handeln, soziale Verantwortung und demokratisches Miteinander.

BMBWF & FGÖ 2019 (erweiterte Fassung auf Basis der "Charta - Etablierung einer gewaltfreien Schulkultur", veröffentlicht 2017 vom Bundeszentrum ÖZEPS (jetzt NCoC, National Competence Center Psychosoziale Gesundheitsförderung) im Auftrag des BMBWF in der Handreichung "Mobbingprävention im Lebensraum Schule", Seite 135)

Information

Prävention von Gewalt an Schulen ist Aufgabe der gesamten Schule!
Jede einzelne Person und die verschiedenen Personengruppen im System Schule können dazu beitragen, einen wertschätzenden und gewaltfreien Umgang miteinander zu ermöglichen.
Hintergrundinformationen, Materialien, Ansprechpartner, Ratschläge und Neuigkeiten zum Thema Gewalt stehen für Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern auf der Website der Abteilung Schulpsychologie zur Gewaltprävention zur Verfügung.

Schulpsychologen

Der schulpsychologische Dienst unterstützt alle Schulen in kritischen Situationen, die im normalen Schulalltag nicht mehr zu lösen sind und spielt somit eine wichtige Rolle in der Verhinderung von Krisen. Zur Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung von „Standortbezogenen Initiativen zur Gewaltprävention“ werden Schulen vermehrt schulpsychologisch unterstützt: Seit 1. April 2011 stehen im Rahmen des Vereins "Österreichisches Zentrum für psychologische Gewaltprävention im Schulbereich" (ÖZPGS) hier in ganz Österreich den Schulen zusätzliche Psychologinnen und Psychologen zur Verfügung.

Links