Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Juni - Monat des Schulsports!

Juni - Monat des Schulsports - Bub mit Basketball, Schwimmerin

Den ganzen Juni 2022 (30. Mai 2022 bis zum Ende des Unterrichtsjahres) fördert das BMBWF Schulklassen und Schulen, die ein zusätzliches Angebot des organisierten Sports beziehungsweise lokaler Sportvereine in Anspruch nehmen.

Was wird gefördert?

Sportvereine an der Schule oder externe „Schnuppertage“

Mit einem einmaligen maximalen Förderbetrag von Euro 500,- werden Klassen unterstützt, die einen Sportverein einladen oder einen „Schnuppertag“ an einer externen Sportstätte durchführen.

Gefördert werden können: Trainer/innenkosten, Eintrittskosten der Schüler/innen, Kosten für Leihmaterial, Mietkosten und Fahrtkosten.

Schulwettkämpfe, Schulsportfeste

Weiters werden Schulen mit einem einmaligen maximalen Förderbetrag von Euro 1.500,- unterstützt, wenn die Schule einen Schulwettkampf (im Idealfall unter Einbindung eines lokalen Sportvereins) oder ein Schulsportfest organisiert, an dem mindestens 70 Prozent der Schüler/innen der jeweiligen Schulart (zum Beispiel der Sekundarstufe I ODER der Sekundarstufe II an der Schule) teilnehmen.

Gefördert werden können: Trainer/innenkosten, Eintrittskosten der Schüler/innen, Kosten für Leihmaterial, Materialkosten, Mietkosten und Fahrtkosten

Schwimmunterricht

Mit einem einmaligen maximalen Förderbetrag von Euro 500,- werden Klassen unterstützt, deren Schüler/innen im Rahmen des Unterrichts oder im Rahmen einer Schulveranstaltung einen Schwimmunterricht durchführen, dabei die lehrplanbezogenen oder die für die Ablegung eines Schwimmabzeichens geforderten Schwimmkompetenzen verfolgen UND als Unterstützung eine zusätzliche Person mit der Mindestqualifikation eines Helferscheines einbinden.

Gefördert werden können: Kosten von Schwimmtrainer/innen, Eintrittskosten der Schüler/innen, Kosten für die Ablegung eines Schwimmabzeichens, Fahrtkosten. Sport Austria, Wasserrettung, Jugendrotkreuz, Samariterbund, Verband der österreichischen Schwimmschulen, Österreichischer Schwimmverband, selbständige Schwimmlehrer/innen, Sportlehrer/innen sowie die Universitätssportinstitute sind geeignete Partnerorganisationen und Personengruppen, um eine qualifizierte Person für die Unterstützung beim Schwimmunterricht zu engagieren.

Pro Klasse kann jeweils nur zu einer Initiative ein Förderantrag eingebracht werden: Einladung eines Sportvereins/Schnuppertag an einer Sportstätte oder Unterstützung für den Schwimmunterricht. Zusätzlich kann jedoch auf Schulebene ein Antrag für einen Schulwettkampf/Schulsportfest gestellt werden.

Wo kann ich die Förderung einreichen?

Für die Förderabwicklung konnte das BMBWF die „Fit Sport Austria GmbH“ gewinnen. Unter Monat des Schulsports kann nach Durchführung der jeweiligen Aktivität, die im Zeitraum 30. Mai 2022 – Ende des Unterrichtsjahres 2022 stattgefunden hat, ein Förderantrag eingebracht werden (Hochladen von Rechnungen, die die die tatsächlich angefallenen Kosten nachweisen).

Der letzte Tag für das Einbringen eines Förderansuchens ist der 29. Juli 2022!

Weitere Fragen?

Mit Fragen wenden Sie sich bitte an office@monatdesschulsports.at oder telefonisch (+43 1 5047966) an die Fit Sport Austria GmbH.