Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Verordnung des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung, mit der die Prüfungsordnung AHS, die Prüfungsordnung AHS-B, die Prüfungsordnung BMHS, die Externistenprüfungsverordnung und die Lehrpläne der allgemeinbildenden höheren Schulen geändert werden

BGBl. II Nr. 107/2019 v. 29.4.2019

Auszug aus dem Vorblatt

Problemanalyse

1. Änderung der Prüfungsordnung AHS, AHS-B, BMHS und Externistenprüfungs-VO:

Die im Zuge der Durchführung der standardisierten, teilzentralen Reifeprüfung gewonnenen Erfahrungen sollen in der Prüfungsordnung AHS, AHS-B, BMHS und Externistenprüfungs-VO ihren Niederschlag finden und deshalb in erster Linie an neue Gesetzesbestimmungen, vor allem an das Bildungsreformgesetz 2017, BGBl. I Nr. 137/2017, und das Pädagogikpaket 2018, BGBl. I Nr. 101/2018 angepasst werden. Zudem sollen Änderungen im Bereich der Klausurarbeit im Prüfungsgebiet (angewandte) Mathematik vorgenommen werden.

2. Änderung der Lehrpläne der allgemein bildenden höheren Schulen:

Aufgrund der Änderungen in der Prüfungsordnung AHS, sollen redaktionelle Änderungen in den Lehrplänen der allgemein bildenden höheren Schulen vorgenommen werden.

Ziel(e)

Die Prüfungsordnung AHS, AHS-B, BMHS und Externistenprüfungs-VO:sowie die Lehrpläne der allgemein bildenden höheren Schulen sind an die aktuellen Erfordernisse angepasst.

Inhalt

Das Vorhaben umfasst hauptsächlich folgende Maßnahme(n):

Die Prüfungsordnung AHS, AHS-B, BMHS und Externistenprüfungs-VO sowie die Lehrpläne der allgemein bildenden höheren Schulen sollen an die aktuellen Erfordernisse angepasst werden.

Inhaltlicher Stand: 30.04.2019