Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

IT-Zertifizierungen für Schule 4.0 - Der Europäische Computer Führerschein ®
(ECDL - European Computer Driving Licence ®)

IT-Zertifizierungen für Schule 4.0

Ein Ziel der Initiative "IT-Zertifizierungen für Schule 4.0" ist das Angebot des Europäischen Computerführerscheins an österreichischen Schulen.

Umsetzungspartner sind die IT in der Bildung GmbH und die Österreichische Computergesellschaft (OCG) im Auftrag des BMBWF. SchülerInnen wird ermöglicht, ihre IT-Kompetenzen durch ein international anerkanntes und standardisiertes Zertifikat zu dokumentieren und so einen entscheidenden Vorteil beim Einstieg in die Berufswelt zu erlangen.

Im Sinne der Digitalisierungsstrategie „Schule 4.0. – jetzt wird’s digital“, insbesondere der Säule „Digital kompetente PädagogInnen“, wird LehrerInnen eine Möglichkeit geboten, Qualifizierungsseminare für den ECDL an Pädagogischen Hochschulen in ganz Österreich zu besuchen und die Zertifikate zu erlangen. Die Kosten für die Coding-Zertifikatsprüfungen von LehrerInnen werden übernommen, sofern die Schule Mitglied bei eEducation Austria ist.

European Driving Licence bzw. Europäischer Computer Führerschein (ECDL)

Der ECDL (European Driving Licence bzw. Europäischer Computer Führerschein) ist das weltweit führende Computer Skills Zertifizierungsprogramm. Über 15 Millionen Menschen aus über 140 Ländern haben bislang an diesem Programm teilgenommen. In Österreich hat die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) bereits über 550.000 ECDL-Zertifikate ausgestellt. Der ECDL hat sich seit seiner Einführung 1997 in Österreich zum modernen IKT-Zertifikat entwickelt und gilt heute als international anerkanntes Zertifikat, als „European Certificate for Digital Literacy and Digital Learning“.

In Kooperation mit der OCG gibt es die Möglichkeit, Schülerinnen und Schülern das ECDL-Programm bzw. das Absolvieren von ECDL-Zertifikaten kostengünstig anzubieten. Genaue Informationen dazu für Schulen bzw. das Angebot für Schülerinnen und Schüler zum ECDL-Programm inklusive aktuelle Kosten finden Sie hier: ECDL in der Schule
Angeboten werden derzeit die beiden Pakete ECDL Standard in Education Austria sowie ECDL Profile in Education Austria.

Die Betreuung der Schulen erfolgt durch die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) und den Verein zur Förderung des ECDL an Schulen.
Rund 900 Schulen in ganz Österreich nutzen aktuell das ECDL-Programm, um ihre Schülerinnen und Schüler digital fit zu machen - eine Kompetenz, die heute für Beruf und Alltag unverzichtbar ist.

Die OCG bietet neben dem ECDL auch informatische Wettbewerbe für Kinder und Jugendliche, z. B. den Biber-der-Informatik-Wettbewerb, den computer creativ wettbewerb sowie die Informatik Olympiade. Den umfassenden Überblick über das gesamte OCG-Angebot für Schulen finden Sie hier: OCG - Angebot für Schulen
Darüber hinaus bietet die OCG auch Schüler Sommercamps sowie zahlreiche Coding-Workshops während des Jahres an.

Aktion für Lehrerinnen und Lehrer

Die OCG hat das neue Modul ECDL Computing gelauncht. Es umfasst Grundkenntnisse in informatischem Denken und den Einstieg in die Programmiersprache Python
ECDL Computing

Lehrerinnen und Lehrer können das neue Modul ECDL Computing kostenlos absolvieren. Die Kosten für die Modulprüfung werden vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) über das Schulnetzwerk eEducation Austria getragen. Im Zuge der Einführung von ECDL Computing bietet die OCG auch kostenlose ECDL Computing Trainings für Lehrerinnen und Lehrer inklusive ECDL Computing Prüfung.
Anmeldung zu ECDL-Trainingsworkshops

Im WS 2018/19 werden über die Pädagogischen Hochschulen kostenlose Workshops zu ECDL Computing für Lehrerinnen und Lehrer angeboten.

Überblick: Das ECDL Schulangebot

Die ECDL Standard in Education Zertifizierung umfasst:
6 Pflichtmodule und ein Wahlmodul
Lehrzielkatalog

Die ECDL Profile in Education Zertifizierung umfasst:
3 Pflichtmodule und ein Wahlmodul
Lehrzielkatalog

Das neue Modul ECDL Computing kann als Einzelzertifikat oder Wahlmodul für die Zertifikate ECDL Standard in Education Austria oder ECDL Profile in Education Austria absolviert werden.

Schulungsunterlagen

Die OCG empfiehlt, sich auf die ECDL oder OCG-Tests mit approbiertem Lern- und Übungsmaterial vorzubereiten.
Weitere Informationen

Die OCG und der Verein zur Förderung des ECDL an Schulen betreuen im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung jene Schulen, deren Schülerinnen und Schüler ECDL-Zertifikate erwerben wollen. Sie stehen für alle Fragen rund um das ECDL-Programm, das Prüfungssystem sowie die Prüfungsabwicklung zur Verfügung und leisten technischen Support.

Ansprechpartnerin für die Umsetzung in den Schulen

OCG
Elisabeth Maier-Gabriel
T +43 1 5120235-18
elisabeth.maier-gabriel@ocg.at

Verein zur Förderung des ECDL an Schulen
Office
T +43 1 7146941-0
office@it4education.at

bit media
Verena Gartler
T +43 664 6199838
verena.gartler@bitmedia.at
www.bitmedia.at/ecdl

bit media - Technischer Support
T +43 316 286186
support@bitmedia.cc

Ansprechpartner für das neue Modul ECDL Computing:
OCG, Dr. Johann Stockinger
T. +43 1 5120235-20
johann.stockinger@ocg.at

Kontaktadressen

Österreichische Computer Gesellschaft (OCG)
Wollzeile 1
1010 Wien
T. +43 1 5120235-0
info@ocg.at

Verein zur Förderung des ECDL an Schulen
Wassergasse 27/5
1030 Wien
T +43 1 7146941-0
office@it4education.at

Links

Downloads

Inhaltlicher Stand: 05.06.2018