Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

„MINT-Gütesiegel“ hoch im Kurs - 120 Bildungseinrichtungen haben sich beworben

Feierlicher Festakt anlässlich Verleihung am 24. April 2018 im Haus der Industrie

Als gemeinsame Initiative von Bildungsministerium, Industriellenvereinigung, Wissensfabrik Österreich und Pädagogischer Hochschule Wien zeichnet das „MINT-Gütesiegel“ Bildungseinrichtungen aus, die innovatives und begeisterndes Lernen im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) fördern. Auf vielfältige Zugänge für Mädchen und Burschen wird dabei besonders geachtet. Das „MINT-Gütesiegel“ wird 2018 zum zweiten Mal verliehen, die Initiatoren freuen sich über das ungebrochen große Interesse. Nachdem im letzten Jahr bereits die ersten 113 MINT-Schulen ausgezeichnet werden konnten, haben sich in diesem Jahr österreichweit erneut 120 Bildungseinrichtungen um das Gütesiegel beworben. Quer über alle Bundesländer verteilt sind sowohl Volksschulen als auch Neue Mittelschulen, Allgemeinbildende Höhere Schulen sowie Polytechnische und Berufsbildende Schulen bei der Einreichung vertreten. Zum ersten Mal wurde heuer auch elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen eine Teilnahme ermöglicht. 107 Schulen sowie 13 Kindergärten aus ganz Österreich sind diesem Aufruf gefolgt und präsentieren in ihren Einreichungen ihre  Projekte und Maßnahmen, um innovatives und begeisterndes Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu fördern.

Jene Bildungseinrichtungen, die sich durch besonders qualitätsvolle Fördermaßnahmen in Naturwissenschaften und Technik auszeichnen, werden im Rahmen eines feierlichen Festakts am 24. April 2018 im Haus der Industrie mit dem „MINT-Gütesiegel“  ausgezeichnet. Die Verleihung wird durch Bildungsminister Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann, dem Präsidenten der Industriellenvereinigung, Mag. Georg Kapsch, dem Präsidenten der Wissensfabrik Österreich, Dr. Klaus Peter Fouquet sowie der Rektorin der Pädagogischen Hochschule Wien, Mag. Ruth Petz, vorgenommen werden. Ausgezeichnete Bildungseinrichtungen erhalten das „MINT-Gütesiegel“ als digitales Logo und analoge Tafel, um den Schwerpunkt bewerben zu können.  Die ausgezeichneten Schulen und Kindergärten werden öffentlichkeitswirksam auf der „MINT-Landkarte Österreich“ unter www.mintschule.at verortet. Das Gütesiegel wird für die Dauer von drei Jahren vergeben, eine Wiedereinreichung ist möglich.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Mag.a Annette Weber
T +43 1 53120-5025
anette.weber@bmbwf.gv.at

Industriellenvereinigung (IV)
 Maria-Anna McDonald MAS
T +43 1 711 35 2300
anna.mcdonald@iv.at

Wissensfabrik – Unternehmen für Österreich
 Mag. Veronika Kotzab
T +43 1 7105459 12
office@wissensfabrik.at

Pädagogische Hochschule Wien
Dr. Christian Bertsch
T +43 650 8001025
christian.bertsch@phwien.ac.at