Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Wettbewerbe

Hier finden Sie eine Übersicht, über aktuelle Wettbewerbe des BMBWF und seinen Partnerorganisationen. 

Infomailing Dezember 2021

Letzter Aufruf für Schnellentschlossene: Schüler/innenwettbewerb Politische Bildung 2021

Der Schüler/innenwettbewerb Politische Bildung der deutschen Bundeszentrale für politische Bildung bietet auch im Schuljahr 2021/22 österreichischen Schulen die Möglichkeit zur Teilnahme.

Bei dem Wettbewerb widmet sich eine ganze Klasse in Form eines Unterrichtsprojekts einem von sechs Themen und sendet als Ergebnis ein durch die Ausschreibung vorgegebenes Werkstück ein. Die Fragestellungen sind jeweils für zwei Altersgruppen ausgeschrieben (4. bis 8. sowie 8. bis 12. Schulstufe) und ermöglichen dadurch eine altersadäquate Auseinandersetzung mit aktuellen Themen der Politischen Bildung. Sie eignen sich mit ihren vielfältigen Bezügen für zahlreiche Unterrichtsfächer beziehungsweise -prinzipien und entsprechen den Zielsetzungen des Projektunterrichts.

Alle Informationen finden Sie auf der Website von Zentrum Polis.

Erinnerung: Schüler/innenwettbewerb Jugend Innovativ 2021/22

Einreichfrist: 12. Jänner 2021

Österreichs smartester Schulwettbewerb feiert 35. Jubiläum! Alle 15-20-jährigen Schüler/innen sind herzlich eingeladen, ihre innovativen Ideen bis 12. Jänner 2022 einzureichen. Die folgenden Kategorien stehen für kreative und innovative Lösungen offen, die in Form eines Projekts ausgearbeitet werden: ICT & Digital, Engineering, Science, Design, Entrepreneurship und Sustainability. Projekt-Berichte sind bis 2. März 2022 zu erstellen und dienen den Fach-Jurys als Bewertungs-Grundlage. Das Bundes-Finale ist von 31. Mai bis 2. Juni 2022 geplant.

Neu im Jubiläumsjahr ist der Vorarlberger Sonderpreis für Energie- und Elektrotechnik-Projekte.

Projekt-Bonus: Alle teilnehmenden Projektteams erhalten die Chance auf einen Digitalisierungs-Bonus (Digi-Bonus) oder Nachhaltigkeits-Bonus (Eco-Bonus).

Nähere Informationen zum Ablauf und der aktuellen Wettbewerbsrunde sind auf der Website von Jugend Innovativ abrufbar.

Känguru der Mathematik

Anmeldefrist: 16. März 2022

In den letzten Jahren ist der internationale Mathematik Multiple-Choice-Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ in Österreich zu einem Fixpunkt des Schuljahres geworden. Der Wettbewerb findet am 17. März 2022 statt. Schüler/innen aller Schulstufen werden herzlich eingeladen, am Wettbewerb teilzunehmen. Ziel ist die Popularisierung der Mathematik auf breiter Basis. Sollte aufgrund von COVID-19 der Wettbewerb nicht planmäßig stattfinden können, werden die Regeln des Wettbewerbs an die aktuelle Situation angepasst.

Weitere Informationen und Details finden sie auf der Website.

WU Research Talent Award 2022: Prämierung von Vorwissenschaftlichen Arbeiten an AHS und Diplomarbeiten an BHS zu geld- und finanzwirtschaftlichen Themen.

Die Zielsetzung dieser Initiative besteht darin, Schüler/innen an allgemeinbildenden höheren Schulen (AHS) und an berufsbildenden Schulen (BHS) für sehr gut gelungene Abschlussarbeiten zu einem Geld- oder Finanzwirtschaftsthema mit einem Geldpreis zu würdigen und auszuzeichnen. Die Preisverleihung wird am 22. September 2022 in der OeNB stattfinden.

Details finden Sie auf der Website der WU Wien.

European Money Quiz 2022

Anmeldefrist: 20. März 2022

Mit dem Ziel, die Finanzkompetenz junger Menschen zu fördern, wird kommendes Jahr bereits zum fünften Mal in Folge das European Money Quiz (EMQ) veranstaltet. Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 bis 15 Jahren sind herzlich eingeladen, an diesem internationalen Wettbewerb im Klassenverbund teilzunehmen. Ab sofort kann hierfür über die spielbasierte Lernplattform Kahoot! trainiert werden – zum Beispiel in Supplierstunden. Das Österreichfinale des EMQ wird online am 23. März 2022 ausgetragen, das Europafinale des EMQ, an dem die Landesbesten aus rund 30 europäischen Ländern teilnehmen werden, findet im Mai 2022 statt. Die besten Teams gewinnen Geldpreise für die Klassenkasse. 

Weitere Informationen zur Teilnahme und Anmeldung sowie auch die Kahoot-Übungsquizze zum EMQ finden Sie auf der Website des Bankenverbandes.

VWA-Wettbewerb "Woher und Wohin? Demokratie.Gesellschaft.Politische Bildung"

Frist: 1. April 2022

Auch 2022 verleiht die KPH Wien/Krems einen Förderungspreis für vorwissenschaftliche Arbeiten in den Bereichen

  • Gesellschaft
  • Demokratie
  • Politische Bildung


Ihre Schüler/innen schreiben über ein gesellschaftspolitisches Thema? Ihre VWA handelt von historischen Entwicklungen, die bis heute nachwirken? Politik steht im Zentrum einer oder mehrerer Arbeiten? Ermuntern Sie Ihre Schüler/innen am VWA-Wettbewerb Politik – Demokratie – Gesellschaft der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems teilzunehmen!

Alle Infos finden Sie auf der Website der KPH Wien/Krems.

Ein neuer Bildungspreis für Schulen: Klasse! Lernen. Wir sind digital.

BMBWF, OeAD und Ars Electronica laden zur Teilnahme am Bildungspreis Klasse! Lernen. Wir sind digital. ein, um den kreativen, innovativen und nachhaltigen Einsatz von digitalen Hilfsmitteln im Unterricht sichtbar zu machen. Im Fokus des Preises steht die digitale Transformation im Klassenzimmer. Einreichen sollen Schulen ganz unabhängig von ihrem Digitalisierungsgrad, denn mehr als das Ziel zählt bei diesem Preis der Weg.

Der Bildungspreis richtet sich an Lehrer/innen und Schüler/innen, die die Gestaltung eines neuen digitalisierten Unterrichts als Herausforderung für die Entwicklung neuer Ideen und Projekte sehen. Der kreative, innovative und nachhaltige Einsatz von digitalen Hilfsmitteln im Unterricht soll dadurch gefördert werden. Es werden hier also direkt die Pädagoginnen und Pädagogen gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern ausgezeichnet.

Erstmals wird mit dem Schuljahr 2021/22 ein eigener Preis ausgeschrieben, der gleichzeitig mit den Preisen des Prix Ars Electronica beworben und verliehen wird.

Informationen zum neuen Bildungspreis finden Sie auf der Website des OeAD, die Anmeldung erfolgt über die Website der Ars Electronica.

Nachlese: „Innovationen Machen Schulen Top“ (kurz IMST) – 15. Verleihung IMST-Awards

Am 05. November 2021 wurden zum 15. Mal Österreichs innovativste Unterrichts- und Schulprojekte im MINT-Bereich prämiert. Sektionschefin Doris Wagner (BMBWF), Dekan Konrad Krainer und Professor Peter Posch (beide Universität Klagenfurt) zeichneten fünf herausragende Projekte aus.

Mit ihren kreativ-innovativen Projekten aus den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik begeisterten die Preisträger*innen - darunter MINT-Gütesiegel Schulen - neben den Schüler*innen auch die Vertreter/innen der österreichischen Bildungslandschaft. Die fünf Siegerprojekte aus den verschiedensten Schulstufen und Schulformen wurden aus 43 Einreichungen von einer Expertenjury aus Bildung und Wirtschaft ausgewählt. Der thematische Bogen spannte sich vom kreativen Einsatz des digitalen Unterrichts in der Distance-Learning-Phase über die Thematisierung des Nutzens von Müll, das Programmieren für die Weltraumstation ISS und den offenen Lehr-Lern-Raum für die digitale Grundbildung bis hin zur Begeisterung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen für naturwissenschaftliche Themen.

Weitere Informationen finden Sie auf der IMST-Website.

Infomailing September 2021

Schüler/innenwettbewerb Politische Bildung

(Einreichfrist: 23. Dezember 2021)

Der größte deutschsprachige Wettbewerb für Politische Bildung findet heuer das 50. Mal statt und zeichnet sich durch seinen Aktualitätsbezug, die Abstimmung der Themen auf den Lehrplan und attraktive Preise aus.

Im Rahmen des Projektwettbewerbs widmet sich eine ganze Klasse in Form eines Unterrichtsprojekts einem von sechs Themen und sendet als Ergebnis ein durch die Ausschreibung vorgegebenes Werkstück ein. Die Fragestellungen sind jeweils für zwei Altersgruppen ausgeschrieben (4. bis 8. sowie 8. bis 12. Schulstufe) und ermöglichen dadurch eine altersadäquate Auseinandersetzung mit aktuellen Themen der Politischen Bildung. Sie eignen sich mit ihren vielfältigen Bezügen für zahlreiche Unterrichtsfächer beziehungsweise -prinzipien und entsprechen den Zielsetzungen des Projektunterrichts.

Infos zu den Themen 2021/22 und zum Mitmachen finden Sie auf der Website des BMBWF beziehungsweise auf der Website von Zentrum polis.

KARDEA! der Preis für junge Menschen und ihre Ideen rund um das Thema Geld

(Einreichfrist: 4. Oktober 2021 – 28. Februar 2022)

KARDEA! – der erste österreichweite Finanzbildungspreis – motiviert Schüler/innen dazu, sich Gedanken über Geld zu machen und Finanzkompetenz zu entwickeln.

Mitmachen können alle Schüler/innen in Österreich (Volksschule, Unter- und Oberstufe), entweder allein, als Gruppe oder im Klassenverband.

Die Einreichung erfolgt einfach und unkompliziert auf der Website. Das Medium ist frei wählbar: vom selbst gemalten Bild über Plakate, Videos, Websites, Theaterstücke bis hin zu Social Media-Aktionen. Zu gewinnen gibt es Geldpreise von bis zu 1.000 Euro sowie tolle Sachpreise wie Workshops, berufspraktische Tage und Praktika in ganz Österreich.

Details zum Preis finden Sie ab 4. Oktober auf der Website von KARDEA.

Kreativwettbewerb "projekteuropa 2021/2022"

(Einreichfrist: 2. Mai 2022)

"projekteuropa 2021/2022" widmet sich als österreichweiter Kreativwettbewerb dem Thema "Kunst Bild(et) Chancen!". Schüler/innen erlernen in künstlerischen Projekten neue Kenntnisse, entwickeln Ihre Talente und entdecken gesellschaftliche Zusammenhänge. In den künstlerischen Projekten werden europäische Themen wie "Digitaler Wandel", "Inklusion und Diversität" oder "Nachhaltigkeit" berücksichtigt. Die Auswahl erfolgt durch eine Fachjury, zu gewinnen gibt es Urkunden und Geldpreise.

Informationen zum Wettbewerb und zur Teilnahme finden Sie auf der Website von projekteuropa.

Infomailing Juni 2021

Possanner@School – Preis des BMBWF für VWA und Diplomarbeiten zu Geschlechterthemen

(Einreichfrist: 9. Juli 2021)

Eingereicht werden können Arbeiten aus dem heurigen und dem letzten Schuljahr. Die Initiative steht im Zusammenhang mit dem Grundsatzerlass des BMBWF Nr. 21/2018 "Reflexive Geschlechterpädagogik und Gleichstellung“. Schulleitungen und Pädagog/inn/en werden ersucht, Schüler/inne/n auf diesen Wettbewerb aufmerksam zu machen. Die feierliche Preisverleihung findet am 7. Dezember 2021 im BMBWF im Rahmen eines Tages der Geschlechterforschung statt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des BMBWF.

Schülerinnenwettbewerb TU Austria: „Technikerinnen der Zukunft 2021“

(Einreichfrist: 15. Juli 2021)

Die TU Austria sucht auch heuer wieder junge, kreative Mädchen mit Erfindergeist. Der diesjährige TU Austria Preis richtet sich an Schülerinnen der 9. bis 13. Schulstufe mit neuen, technischen Ideen und Erfindungen gegen den Klimawandel. Bis 15. Juli können Beiträge eingereicht werden. Die Siegerinnen werden am 18. November auf dem diesjährigen Online-Kongress gekürt. Dem 1. Platz winken 1.000 Euro.

Nähere Infos finden Sie auf der Website der TU Austria.

MINT-Girls Challenge: Plattform und Wettbewerb für Mädchen

(Einreichfrist: 31. August 2021)

Mit diesem Wettbewerb sollen auch Mädchen, die vielleicht noch kein oder wenig Interesse für MINT-Ausbildungen verspüren, erreicht werden. In vier Alterskategorien (Kindergarten, Volksschule, Unterstufe, Oberstufe) können Mädchen und junge Frauen (auch in Teams) Lösungsvorschläge für Probleme zum Thema Nachhaltigkeit und MINT (mit Bezug zu den UN-Nachhaltigkeitszielen / SDGs) in Form von Videos, Texten, Fotos und so weiter einreichen. Eine unabhängige Jury wählt jeweils drei Gewinnerinnen pro Altersstufe aus. 

Die MINT-Girls Challenge ist eine gemeinsame österreichweite Initiative der Bundesministerin für Frauen, Familie, Jugend und Integration, der Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Industriellenvereinigung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website MINT-Girls.

IMST-AWARDS 2021: Einreichung innovativer MINDT-Schulprojekte

(Anmeldung bis 19. September 2021)

Sie haben an Ihrer Schule (in Ihrem Netzwerk) ein interessantes Unterrichts- bzw. Schulprojekt durchgeführt oder in Zeiten von Distance Learning innovative Ideen für den MINDT-Unterricht umgesetzt?

Dann reichen Sie beim IMST-Award 2021 ein! Der Award ist mit EUR 1.000,- dotiert.

Details und weitere Infos finden Sie auf der Website der IMST-Awards 2021.

Schulbanker – einmal selbst Banker sein

(Anmeldung bis 10. Oktober 2021; Zielgruppe: Sekundarstufe II)

Eine Planspielbank verantwortlich führen und im Team echte Managemententscheidungen treffen. Bei SCHULBANKER erleben Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II hautnah, wie Marktwirtschaft und Wettbewerb funktionieren: sie nehmen im Chefsessel ihrer eigenen virtuellen Bank Platz und los geht’s. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, das Know-how wird im Rahmen des Spiels erworben! Die besten 20 Teams fahren mit ihren Lehrern zum Finale nach Berlin, die besten 3 Teams in Berlin gewinnen Geldpreise für ihre Schulen und für ihr Team.

Spielbeginn: 8. November 2021
Finale und Preisverleihung: 26. – 28. März 2022

Details zum Projekt und zur Anmeldung finden Sie auf der Website von Schulbanker.

Infomailing April 2021

IV-Teacher´s Award – Jetzt noch einreichen!

(Einreichfrist: 30. April 2021)

Alle zwei Jahre verleiht die Industriellenvereinigung den IV-TEACHER`S AWARD, um fachlich herausragende Leistungen von Pädagoginnen und Pädagogen in Kindergärten und Schulen anzuerkennen, wertzuschätzen und auszuzeichnen. Gerade in einer herausfordernden Zeit wie dieser gilt: positive Beispiele pädagogischen Handelns sollen vor den Vorhang geholt und Pädagoginnen und Pädagogen in ihrer weiteren Motivation bestärkt werden. Deshalb werden heuer zusätzlich Sonderpreise zum Thema „Lehren und Lernen in Corona Zeiten“ vergeben.

Alle Informationen zur Einreichung finden Sie auf der Website.

Young Science Inspiration Awards – Jetzt inspirierende VWAs und Diplomarbeiten einreichen!

(Einreichfrist: 30. April 2021)

Die Einreichfrist des Young Science Inspiration Awards rückt immer näher! Bis 30. April sind Maturantinnen und Maturanten noch eingeladen, ihre fertigen Abschlussarbeiten, die mit Hilfe der Young-Science-Themenplattform des OeAD entstanden sind, hochzuladen. Findet eine Forscherin oder ein Forscher des Fachgebietes darin eine inspirierende Idee für die eigene Arbeit, so wird die Maturantin/der Maturant für den Award nominiert und eine Jury entscheidet, wer in das Finale, welches am 30. November 2021 stattfinden wird, kommt. Auf die Finalistinnen und Finalisten wartet ein professionelles Präsentationscoaching sowie Geldpreise im Gesamtwert von 1.000 Euro.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Young Science.

Ausschreibung „Wirtschaftskompetenz für den Alltag“

(Einreichfrist: 5. Mai 2021)

Die MEGA Bildungsstiftung fördert im Rahmen der Ausschreibung „Wirtschaftskompetenz für den Alltag“ Bildungsprojekte mit 1 Million Euro. Bis zum 5. Mai können Schulleiter/innen und Pädagog/inn/en-Teams aus Pflichtschulen, AHS-Oberstufen, Berufsschulen in ganz Österreich Projekte in einem der folgenden vier Bereiche einreichen: Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen, Wirtschaftliche Zusammenhänge erlebbar machen, Entrepreneurship Education oder Finanzbildung.

Im Juni werden die 8 Finalprojekte mit jeweils 50.000 - 200.000 Euro Förderung unterstützt und im Rahmen eines TV-Abends im ORF vorgestellt. Zusätzlich erhalten die 8 ausgewählten Förderprojekte Beratung und ein Begleitprogramm.

Weitere Details und die Einreichung

"Europäisches Sprachensiegel"

(Einreichfrist: 9. Mai 2021)

Der internationale Wettbewerb geht in eine neue Runde! Gesucht werden innovative Projekte für den Sprachunterricht und das Sprachenlernen zum Schwerpunktthema „Neue Chancen nachhaltig umsetzen – Sprachenlernen vielfältig, kollaborativ und effizient gestalten“. Schulen, Bildungseinrichtungen und NGOs sind dazu eingeladen, ihre Projekte bis zum 9. Mai 2021 einzureichen.

Sämtliche Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf der Website des ÖSZ.

Jugend-Videobewerb "Zukunft.Jugend.Europa"

(Einreichfrist: 11. Mai 2021)

Was sind Wünsche, Ideen und auch Sorgen der Jugend in Bezug auf die Zukunft Europas? Bundesratspräsident Christian Buchmann initiiert für die Antworten auf diese Fragen in Kooperation mit der Bundesjugendvertretung einen Videobewerb für Jugendliche.

Unter dem Titel „Zukunft.Jugend.Europa“ findet Ende Mai eine Veranstaltung im Parlament mit Jugendlichen aus den neun Bundesländern, einem Vertreter der EU-Kommission, Bundesministerin Karoline Edtstadler und Mitgliedern des Bundesrates statt. Der Veranstaltung geht ein digitaler Videobewerb voraus. Im Rahmen des Projekts können Jugendliche Videostatements auf die Crowdsourcing-Plattform der Republik Österreich hochladen, in denen sie ihre Ideen, Wünsche und Sorgen zur Zukunft Europas teilen. Die eingereichten Video-Beiträge können auf der Website diskutiert und geliked werden. Die Autor/inn/en der besten Beiträge aus je einem Bundesland werden dann zur Veranstaltung ins Parlament eingeladen, in der sie über die Zukunft Europas diskutieren können.

Details finden Sie auf der Website des Österreichischen Parlaments.

Schüler/innenwettbewerb Jugend Innovativ 2020/21

(Bundesfinale: 31. Mai – 2. Juni 2021)

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie wird das Bundes-Finale 2021 verschoben und in zwei, terminlich getrennten, Teilen virtuell und zu einem späteren Termin durchgeführt werden.

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2021 werden die Jury-Präsentationen für die Final-Teams in den sechs Kategorien stattfinden. Die finalen Ergebnisse werden im Rahmen einer „Jugend Innovativ Award Show“ am 17. Juni 2021 via Youtube präsentiert werden. Den Abschluss der diesjährigen Wettbewerbsrunde bildet das Online-Voting für den Publikumspreis von 18. bis 30. Juni 2021.

Nähere Infos sind auf der Website von Jugend Innovativ abrufbar.

Award Bessere Lernwelten

(Einreichfrist: 21. Juni 2021)

Ausgezeichnet werden Projekte, die baukulturelle und pädagogische Qualitäten vorbildlich miteinander vereinen. Neben drei Hauptreisen (3.000 Euro) sowie maximal sechs Anerkennungspreise (1.000 Euro) für Schulbauten (Primarstufe, Sekundarstufe I + II) werden zusätzlich ein Würdigungspreis (3.000) sowie maximal zwei Anerkennungspreise (1.000 Euro) für Baukulturvermittlung für junge Menschen vergeben (1.000 Euro).
Die Preisträger/innen werden im Rahmen einer Feier von Bundesminister Heinz Faßmann ausgezeichnet.

Informationen zu den Kriterien sowie zur Einreichung finden Sie auf der Website des BMBWF.

Citizen Science Award 2021: Bis 9. Juli mitforschen!

Was erzählen uns Fossilien über die Geschichte der Alpen? Wie können Schülerinnen und Schüler die Klassengemeinschaft stärken? Welche seltenen Pflanzen wachsen vor meiner Haustüre? Um Antworten auf diese und andere Fragen zu finden, laden der OeAD und das BMBWF auch heuer Schulklassen und interessierte Einzelpersonen wieder von 1. April bis 9. Juli ein, Beobachtungen zu melden, Daten zu erheben, zu forschen und gemeinsam zu reflektieren. Die engagiertesten Citizen Scientists werden am 30. November 2021 im Rahmen einer Festveranstaltung in Wien mit Sach- und Geldpreisen von bis zu 2.000,- Euro ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Young Science.

Gabriele Possanner-Staats- und Förderungspreis

(Einreichfrist für Förderungspreise: 9. Juli 2021)

Das (BMBWF vergibt seit 1997 alle zwei Jahre den Gabriele Possanner-Staatspreis, sowie zwei Förderungspreise für wissenschaftliche Leistungen, die der Geschlechterforschung in Österreich förderlich sind. Seit 2013 wird auch der Gabriele Possanner-Würdigungspreis für ein Lebenswerk im Zeichen der Geschlechterforschung in Form einer Skulptur vergeben.

Die Ermittlung der/s Staatspreisträger/in und der/des Würdigungspreisträger/in erfolgt durch Nominierung. Die beiden Gabriele-Possanner-Förderungspreise dienen der Auszeichnung wissenschaftlicher Einzelleistungen – hierfür sind Eigenbewerbungen vorgesehen.

Der Staatspreis ist mit 10.000,-- Euro dotiert, die beiden Förderungspreise mit je 12.000,-- Euro.

Informationen zur Teilnahme finden Sie auf der Website des BMBWF.

Infomailing Februar 2021

Staatspreis Innovative Schulen - Anmeldefrist bis 28. Februar verlängert

(Neue Einreichfrist: 28. Februar 2021)

All jenen Schulen, denen es zum Beispiel aus zeitlichen Gründen in diesem turbulenten Schuljahr noch nicht möglich war, sich um den Staatspreis zu bewerben, dürfen wir mitteilen, dass die Einreichfirst verlängert wurde.
Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung lädt gemeinsam mit der Innovationsstiftung für Bildung noch bis zum 28. Februar 2021 alle österreichischen Schulen dazu ein, an der Ausschreibung des Staatspreises Innovative Schulen teilzunehmen und ihren Standort zu präsentieren.

Alle Informationen zum Preis und zur Einreichung finden Sie auf der Website des Staatspreises.

Känguru der Mathematik

(Anmeldefrist: 17. März 2021)

In den letzten Jahren ist der internationale Mathematik Multiple-Choice-Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ in Österreich zu einem Fixpunkt des Schuljahres geworden. Der Wettbewerb findet am 18. März 2021 statt.  Ziel ist die Popularisierung der Mathematik auf breiter Basis. Sollte aufgrund von COVID-19 der Wettbewerb nicht planmäßig stattfinden können, werden die Regeln des Wettbewerbs an die aktuelle Situation angepasst (Option: gestaffelte Durchführung). Weitere Informationen und Details finden Sie auf der Website.

European Money Quiz

(Anmeldefrist: 21. März 2021)

Mit dem Ziel, die Finanzkompetenz junger Menschen zu fördern, wird heuer bereits schon zum vierten Mal in Folge das European Money Quiz (EMQ) veranstaltet. Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 bis 15 Jahren sind herzlich eingeladen, an diesem internationalen Wettbewerb im Klassenverbund teilzunehmen. Ab sofort kann hierfür über die spielbasierte Lernplattform Kahoot! trainiert werden – zum Beispiel in Supplierstunden. Das Österreichfinale des EMQ 2021 wird online am 24. März 2021 ausgetragen, ebenso das große EMQ-Europafinale, das am 20. April 2021 via Zoom über die Bühne geht und an dem die Landesbesten aus rund 30 europäischen Ländern teilnehmen werden. Die besten Teams gewinnen Geldpreise für die Klassenkasse.

Weitere Informationen zur Teilnahme und Anmeldung sowie auch die Kahoot-Übungsquizze zum EMQ finden Sie auf der Website des Bankenverbandes.

DigBiz-Award 2021

(Verleihung: 23. März 2021)

Am 23. März 2021 findet der österreichweite HAK digBiz Award virtuell statt. Jeder DIGBIZ-HAK Standort nimmt mit seinem besten Diplomarbeitsprojekt am Wettbewerb teil. Der HAK digBiz Award wird in vier Kategorien vergeben. Die Sieger/innen der einzelnen Kategorien werden durch eine Jury ermittelt. Der Publikumspreis wird am 23. März durch ein öffentliches Online-Voting von 8:00 bis 12:00 Uhr ermittelt.

Die Preisverleihung findet virtuell statt und kann live mitverfolgt werden. Informationen zur Einreichung und zur Verleihung finden Sie auf der Website des DigBiz-Award.

digi.check hak 2021

Der digi.check hak dient der Messung digitaler Kompetenzen an den kaufmännischen Schulen Österreichs und bietet den Handelsakademien die Möglichkeit, die digitalen Kompetenzen der Lernenden der IV. Jahrgänge, insbesondere in den Unterrichtsgegenständen „Wirtschaftsinformatik“ und „Office Management und angewandte Informatik“, nachzuweisen.  Die Testdauer beträgt 70 Minuten, es können maximal 100 Punkte erreicht werden. Für eine Leistung über 60 Prozent erhalten die Schüler/innen eine Urkunde ausgestellt. Die Landesbeste beziehungsweise der Landesbeste und die jeweils Bundeslandbeste beziehungsweise der Bundeslandbeste werden im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung mit der digi.check hak Trophäe prämiert (Corona-abhängig).

Termine:
Diagnoseprüfung (PreCheck): 1. bis 26. März 2021
digi.check HAK 2021: 26. April bis 7. Mai 2021
Übermittlung Urkunden: Juni 2021
Prämierung im BMBWF: September 2021 (corona-abhängig)

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf der Website.

KARDEA! – der Preis für Finanzbildung an Schulen

(Einreichschluss: 26. März 2021)

KARDEA! motiviert Schüler/innen dazu, sich Gedanken über Geld zu machen und Finanzkompetenz zu entwickeln. Der Preis wendet sich an alle Schüler/innen österreichischer Schulen bzw. deren Lehrkräfte. Eingereicht werden können sowohl fertige Projekte als auch erste Projektideen – solange sie die den Umgang mit Geld zum Thema haben. Zu gewinnen gibt es Geldpreise im Gesamtwert von 7.000 Euro sowie tolle Sachpreise wie Workshops, berufspraktische Tage und Praktika in ganz Österreich.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von KARDEA!

Sprachencontest der Berufsbildung (Bundesfinale)

(Termin: 19. und 20. April 2021)

Der Sprachencontest des CEBS (Center für berufsbezogene Sprachen) lädt Schülerinnen und Schüler der Berufsbildung am 19. und 20. April 2021 zum Bundesfinale (Onlineveranstaltung) ein.

Die Teilnahme ist in den Kategorien Englisch (BS und BMS, BHS), Französisch (BHS), Italienisch (BHS), Russisch (BHS), Spanisch (BHS), Mehrsprachigkeit (BHS) möglich. Die Anmeldung erfolgt über die Bildungsdirektionen. Alle Informationen finden Sie auf der Website des CEBS.

Start Ausschreibung IV-TEACHER’S AWARD 2021

(Einreichfrist: 30. April 2021)

Mit dem IV-TEACHER´S AWARD werden pädagogisch und fachlich herausragende Leistungen von Pädagoginnen und Pädagogen in Elementarbildungseinrichtungen und Schulen anerkannt und wertgeschätzt, ausgezeichnet und in einem feierlichen Rahmen gewürdigt.

Eingereicht werden können Projekte in folgenden Kategorien:

  • Individualität – Umgang mit Vielfalt
  • Wirtschaftskompetenz – Lernen für Beruf und Alltag
  • MINT – Begeisterung für Technik und Innovation
  • Sonderpreis – Lehren und Lernen in Corona-Zeiten

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online über die Website, auf der Sie auch weitere Detailinformationen zur Ausschreibung finden.

media literacy award [mla]  2021

(Einreichfrist: 15. Juli 2021)

Der internationale Wettbewerb für die besten und innovativsten medienpädagogischen Projekte ist wieder ausgeschrieben! Mit dem media literacy award werden medienpädagogische Projekte von Schulen in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. Einreichungen sind bis 15. Juli 2021 möglich. Die Preisverleihung findet vom 20. bis 22. Oktober 2021 statt.

Informationen zum Preis und zur Einreichung finden Sie auf der Website des media literacy award 2021.

Infomailing Dezember 2020

Staatspreis Innovative Schulen

(Einreichfrist: 31. Jänner 2021)

Das BMBWF und die Innovationsstiftung für Bildung (ISB) schreiben gemeinsam den Staatspreis Innovative Schulen aus. Diese Kooperation ermöglicht erstmals ein Preisgeld in der Höhe von 100.000 Euro für insgesamt sechs Schulen – darunter fallen ein Hauptpreis zu 50.000 Euro und fünf Anerkennungspreise zu je 10.000 Euro. Machen Sie mit! Die Einreichfrist läuft noch bis 31. Jänner.

Weitere Informationen zum Preis und zur Teilnahme finden Sie auf der Website des Staatspreises.

Europäischer Karlspreis der Jugend

(Bewerbungsfrist bis 1. Februar 2021)

Das Europäische Parlament lädt jährlich gemeinsam mit der Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen junge Menschen (zwischen 16 und 30 Jahren) aus den EU-Mitgliedsstaaten ein, Projekte für Jugendliche einzureichen, mit denen aktiv zur Entwicklung Europas beigetragen wird.

Die Projekte sollten die europäische und internationale Verständigung unterstützen, die Entwicklung eines gemeinsamen Bewusstseins für die europäische Identität und Integration fördern, jungen Menschen als Vorbild dienen und praktische Beispiele für das Zusammenleben aufzeigen.

Die drei Erstplatzierten werden aus 27 von nationalen Jurys in den Mitgliedstaaten nominierten Projekten ausgewählt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Bundeskanzleramts.

Ausschreibung Goldenen Note 2021

(Anmeldung bis 17. März 2021)

Die "Goldene Note" ist ein österreichischer Musikförderpreis, welcher 2021 bereits zum 5. Mal stattfindet. Gesucht werden die talentiertesten Pianist/inn/en, Cellist/inn/en und Violinist/inn/en Österreichs. Bis zum 17. März 2021 kann man sich hierzu anmelden. Die Audition findet an der Musik und Kunstuniversität der Stadt Wien am 17. April 2021 statt. Beim Gala-Konzert, am 14. Mai 2021 in Wien, werden die bei der Audition ausgewählten Finalist/inn/rnen als Solist/in mit dem ORF-Radiosymphonieorchester Wien auftreten. Ein Ehrenkomitee, bestehend aus namhaften Persönlichkeiten der Musikbranche, wird nach jedem Auftritt positive Kommentare über die Performance abgeben. Alle Finalist/inn/en erhalten ein Stipendium für IMF-Masterclasses und den Konzertauftritt mit Begleitung durch das RSO Wien.

Mehr Informationen und Anmeldung finden Sie auf der Website des Vereis IMF.

Känguru der Mathematik 2021

(Anmeldung bis 17. März 2021)

In den letzten Jahren ist der internationale Mathematik Multiple-Choice-Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ in Österreich zu einem Fixpunkt des Schuljahres geworden. Der Wettbewerb findet am 18. März 2021 statt. Schüler/innen ab der 1. Schulstufe werden eingeladen, daran teilzunehmen. Ziel ist die Popularisierung der Mathematik auf breiter Basis. Sollte aufgrund von COVID-19 der Wettbewerb nicht planmäßig stattfinden können, werden die Regeln des Wettbewerbs an die aktuelle Situation angepasst (Option: gestaffelte Durchführung).

Weitere Informationen und Details finden sie auf der Website.

Easy Cheesy Creativ 2021

(Anmeldung: 11. Jänner – 13. April 2021)

Der Online-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler mit der Zertifikatsausbildung zur/zum "diplomierten Käsekennerin/Käsekenner Österreich" an Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe, Lehranstalten für Tourismus, der Höheren Lehranstalt für Lebensmittel- und Biotechnologie, der Höheren Lehranstalt für Landwirtschaft und Ernährung, einschlägigen Berufsschulen sowie landwirtschaftlichen Fachschulen mit der Zusatzqualifikation "Käsekenner/in Österreich" findet 2021 erstmals in dieser Form statt. Dieser Wettbewerb bietet den käseaffinen Schüler/innen die Möglichkeit, die in der Ausbildung gelernten Inhalte in Theorie und Praxis kreativ und eigenständig aufbereitet zu präsentieren, die besten drei Schulteams werden prämiert.

Details finden Sie auf der Website der humanberuflichen und land- und forstwirtschaftlichen Schulen.

Young Austrian Engineers CAD Contest

(Anmeldung bis 23. April 2021)

Der Young Austrian Engineers Contest hat das Ziel, besondere technische Leistungen und besonderes Interesse von Schülerinnen und Schülern in der 3D-Konstruktionen an den österreichischer HTLs zu fördern und auszuzeichnen.

Details finden Sie auf der Website.

Siegerehrung der Preisträger/innen „Wir sind EUropa“ (Nachbericht)

Heuer wurde von der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments und dem BMBWF das erste Mal der Preis „Wir sind EUropa“ für VWAs & Diplomarbeiten ausgeschrieben. Bei der Tagung des „Netzwerks EUropa in der Schule“ wurden die Preisträgerinnen und Preisträger mit ihrem Arbeiten mittels Videos präsentiert.

Informationen zu den ausgezeichneten Arbeiten sowie eine Nachlese der Tagung finden Sie auf der Website von Zentrum Polis.

Verleihung der 14. IMST-Awards 2020 (Nachbericht)

Die Verleihung der 14. IMST-Awards 2020 fand am 6. November 2020 als Online-Event unter der Schirmherrschaft des BMBWFs statt. Dabei prämierte die IMST-Initiative herausragende innovative Unterrichts- und Schulprojekte für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Deutsch und Technik (MINDT) in sechs Bereichen. Das Themenspektrum reichte dabei von der schultypenübergreifenden Erforschung alltagsweltlicher Phänomene zwischen Primarstufe und Sekundarstufe im "Forscherfest Mallnitz", über das Peer-Mentoring Projekt für Schülerinnen der HTL Braunau bis hin zum generationenübergreifenden Schreiben "Briefe gegen Einsamkeit" zwischen der Polytechnischen Schule Hartberg und dem lokalen Altersheim. Drei Projekte wurden im Bereich des Distance-Learning ausgezeichnet: für die Gestaltung kollaborativer, multimedialer eBooks gewannen die Mittelschule Marianum in Freistadt in der Kategorie 5.- 8. Schulstufe. Experimente im Distance-Learning der Kaufmännischen Schulen des BFI Wien sowie Lernvideos für die Primarstufe der Privaten Volksschule Friesgasse überzeugten die Jury ebenfalls. Wir gratulieren den Gewinner/innen herzlich!

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von IMST.

Infomailing November 2020

Bank Austria Ideen- und Businessplan-Wettbewerb „next generation vol. 15“

(Anmeldeschluss: 11. Dezember 2020)

Measure your strenghts! Bereits zum 15. Mal wird der inzwischen „internationale“ Bank Austria Ideen- und Businessplan-Wettbewerb „next generation“ heuer durchgeführt.

Der Ideen- und Businessplan-Wettbewerb „next generation“ gilt als fixer Bestandteil im Terminkalender der berufsbildenden mittleren und höheren Schulen (BMHS). Beim 14. Durchgang nahmen 650 Teams bundesweit teil. Neben der Verbreitung des Entrepreneurship-Education-Gedankens geht es vor allem das unternehmerische Denken und Handeln sowie die Förderung der Eigenverantwortung und das Engagement der Schüler/innen durch diese Initiative fördern.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

Schüler/innenwettbewerb Jugend Innovativ 2020/21

(Einreichfrist: 21. Jänner 2021)

Österreichs smartester Schulwettbewerb für innovative Ideen geht in die 34. Wettbewerbsrunde. Jugend Innovativ fördert damit kreative und innovative Projekte und zeigt, welches Ideen- und Umsetzungspotenzial in den Schüler/innen steckt. Teilnehmen können alle Schülerinnen, Schüler und Lehrlinge im Alter von 15 und 20 Jahren, zu gewinnen gibt es Preisgelder und Boni* im Wert von über 50.000 Euro.

Informationen zur Teilnahme finden Sie auf der Website von Jugend Innovativ.

Vorankündigung: European Money Quiz

(Anmeldefrist: 21. März 2021)

Mit dem Ziel, die Finanzkompetenz junger Menschen zu fördern, wird kommendes Jahr bereits schon zum vierten Mal in Folge das European Money Quiz (EMQ) veranstaltet. Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 bis 15 Jahren sind herzlich eingeladen, an diesem internationalen Wettbewerb im Klassenverbund teilzunehmen. Ab sofort kann hierfür über die spielbasierte Lernplattform Kahoot! trainiert werden.  Das Österreichfinale des EMQ 2021 wird online am 24. März 2021 ausgetragen, ebenso das große EMQ-Europafinale, das am 20. April 2021 via Zoom über die Bühne geht und an dem die Landesbesten aus rund 30 europäischen Ländern teilnehmen werden. Die besten Teams gewinnen Geldpreise für die Klassenkasse.

Weitere Informationen zur Teilnahme und Anmeldung sowie auch die Kahoot-Übungsquizze zum EMQ finden Sie auf der Website des Bankenverbandes.

Infomailing September 2020

Mitmachaktion: Der Europäische Tag der Sprachen

(Läuft bis 26. September 2020)

Der Europäische Tag der Sprachen (26. September) zeigt sich dieses Jahr in einem neuen Licht: Neben dem alljährlichen Aufruf an österreichische Bildungseinrichtungen, aktiv am ETS teilzunehmen, gibt es eine neue ETS-Mitmachaktion mit digitalem Schwerpunkt. Tolle Preise erwarten die Teilnehmenden. Das diesjährige Motto lautet: „Pack' dein Lieblingswort ein! – Wir reisen zusammen um die Welt!“

Informationen zur Teilnahme gibt es auf der Website des Österreichischen Sprachenzentrums.

Schulbanker

(Anmeldung bis 30. September 2020, Spielbeginn: 9. November 2020)

Einmal selbst Banker sein, eine Planspielbank verantwortlich führen und im Team echte Managemententscheidungen treffen. Bei Schulbanker erleben Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II hautnah, wie Marktwirtschaft und Wettbewerb funktionieren: sie nehmen im Chefsessel ihrer eigenen virtuellen Bank Platz.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, das Know-how wird im Rahmen des Spiels erworben! Die besten 20 Teams fahren mit ihren Lehrern zum Finale nach Berlin oder matchen sich Corona-bedingt in einem Online-Finale! Die besten 3 Teams gewinnen Geldpreise für ihre Schulen und für ihr Team.

Mehr Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Website von Schulbanker.

Denk dir die Welt - UNICEF-Ideenwettbewerb 2020

(Einsendeschluss: 4. Oktober 2020)

Die Sicht der Kinder und Jugendlichen auf die Welt und wie sie die Corona-Krise erleben, kommt in der öffentlichen Diskussion meist nicht vor. Dabei sind sie massiv von der Krise betroffen. Der Ideenwettbewerb von UNICEF ist eine Plattform für Kinder und Jugendliche (6 bis 18 Jahre), um ihre Visionen, Wünsche, Ideen und Forderungen für die Welt von morgen mitzuteilen und damit auch Entscheidungsträger zu erreichen.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – Zeichnungen, Texte, Collagen, Gedichte, Graffitis, et cetera – alles ist möglich. Einzige Bedingung: Die Einreichung muss auf einem Blatt (DIN A3 / A4) dargestellt werden.

Details zum Mitmachen und zur Einreichung finden Sie auf der Website von UNICEF.

Aufsatzwettbewerb: WIR.tschaft in der Krise

(Einreichfrist: 31. Oktober 2020)

Die Corona-​Krise verändert die Wirtschaft. Deshalb lädt das Institut für Wirtschaftspädagogik an der WU Wien – gefördert durch die Erste Group Bank AG – Jugendliche im Alter von 10 bis 19 Jahren ein, ihre eigenen Erfahrungen und Beobachtungen zu einzelnen oder mehreren Auswirkungen der Corona-​Krise in Form eines Aufsatzes im Ausmaß von zwei bis maximal fünf A4-​Seiten einzureichen.        

Eine dieser Fragen soll beantwortet werden:

  • Welche wirtschaftlichen Zusammenhänge sind für dich in der Krise sicht-​ und spürbar geworden? Wodurch sind sie sicht-​ und spürbar geworden, wie lassen sie sich beschreiben?
  • Welche Auswirkungen der Corona-​Krise nimmst du auf einen bestimmten Bereich der Wirtschaft oder auf verschiedene Bereiche der Wirtschaft wahr? Wie lassen sich diese Auswirkungen beschreiben? Welche Wirtschaftsteilnehmer (Haushalte, Unternehmen und Staat) sind betroffen – direkt oder zumindest indirekt?
  • Mit welchen Maßnahmen kann die Wirtschaft – oder auch nur einzelne Bereiche der Wirtschaft – unterstützt werden, um die Krise bewältigen zu können? Weshalb hält man diese Maßnahmen für wirksam – was spricht dafür, was vielleicht dagegen?  

Eine Jury bewertet unter Berücksichtigung des Alters des Autors oder der Autorin, welche Aufsätze eine oder mehrere Fragen aus den oben angeführten Punkten am besten behandeln.

Alle Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Website der WU Wien.

Schüler/innenwettbewerb Politische Bildung

(Einsendeschluss: 23. Dezember 2020)

Am größten deutschsprachigen Wettbewerb für Politische Bildung können auch im Schuljahr 2020/21 österreichischen Schulen teilnehmen. Der Projektwettbewerb zeichnet sich durch seinen Aktualitätsbezug, die Abstimmung der Themen auf den Lehrplan und attraktive Preise aus.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des BMBWF.

projekteuropa 2020/2021

(Einreichfrist: 26. April 2021)

Im Schuljahr 2020/21 widmet sich der österreichweite Kreativwettbewerb des BMBWF dem Thema [digitale] Schule leben! Mit den Erfahrungen von analogem und digitalem Lernen werden die – auch europäischen – Themen „Digitalisierung“ und „Klima“ künstlerisch bearbeitet. Schüler/innen entwickeln kreative Ideen für eine motivierte und lebendige Schulkultur. Die Auswahl der Siegerprojekte erfolgt durch eine Fachjury, zu gewinnen gibt es Urkunden und Geldpreise bis maximal 1.000 Euro.

Alle Informationen finden Sie auf der Website.

Infomailing Juni 2020

media literacy award 2020

(Einreichfrist: 15. Juli 2020)

Der media literacy award feiert heuer sein 20-jähriges Jubiläum! Prämiert werden auch dieses Jahr innovative und kreative Medienprojekte von europäischen Schulen in den Kategorien Video, Audio, Print, Multimedia & Neue Medien sowie Mediendidaktik.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des mla.

Schulbanker. Einmal selbst Banker sein.

(Anmeldung von 1. Juni bis 30. September 2020)

Eine Planspielbank verantwortlich führen und im Team echte Managemententscheidungen treffen: Beim Planspiel „Schulbanker“ erleben Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II hautnah, wie Marktwirtschaft und Wettbewerb funktionieren. Sie nehmen im Chefsessel ihrer eigenen virtuellen Bank Platz und los geht’s. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, das Know-how wird im Rahmen des Spiels erworben. Die besten 20 Teams fahren mit ihren Lehrer/inne/n zum Finale nach Berlin, die besten 3 Teams gewinnen Geldpreise für ihre Schulen und für ihr Team. Anmeldung für die neue Runde: ab 1. Juni bis 30. September 2020

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Planspiels.

Wir sind Europa – Preis für herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten an AHS und Diplomarbeiten an BHS

(Einreichfrist: 24. Juli 2020)

Die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments und das Österreichische Bildungsministerium schreiben erstmals den Preis "Wir sind Europa" aus. Die Abwicklung erfolgt durch Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule. Ziel des Preises ist es, Abschlussarbeiten, die sich mit europäischen Themen befasst haben, vor den Vorhang zu holen und unterschiedliche Zugänge zur Europäischen Union zu beleuchten. Prämiert werden vorwissenschaftliche Arbeiten und Diplomarbeiten, die in den Schuljahren 2018/2019 und 2019/20 an österreichischen AHS oder BHS entstanden sind und deutliche Bezugspunkte zur Europäischen Union aufweisen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Zentrum polis.

IMST-Award 2020

(Einreichfrist: 13. September 2020)

Die IMST-Awards werden seit dem Jahr 2007, mit dem Ziel, herausragende Beispiele innovativer Entwicklungen/Projekte im österreichischen Schul- und Bildungswesen zu prämieren, verliehen. Sie werden 2020 zum 14. Mal vergeben. In der Ausschreibung zum IMST-Award 2020 stehen interessante Unterrichts- wie Schulprojekte, die in Zeiten von Distance Learning innovative Ideen für den MINDT-Unterricht umsetzen, im Fokus.

Weitere Informationen finden Sie auf der IMST-Website.

KARDEA! Der Preis für junge Menschen und ihre Ideen rund um das Thema Geld

(Einreichfrist: 11. Oktober 2020)

KARDEA! – der Preis für junge Menschen und ihre Ideen rund um das Thema Geld – geht in die zweite Runde. Nach einer erfolgreichen Premiere im Vorjahr werden auch dieses Jahr wieder die besten Projekte zum Thema Geld ausgezeichnet. Es kann jeder Beitrag eingereicht werden, der zeigt, dass sich Kinder und Jugendliche dem Umgang mit Geld gewidmet haben. Das Medium ist frei wählbar: Vom selbst gemalten Bild über ein Plakat, ein Video, Games, ein Theaterstück bis hin zur Social-Media-Aktion – es ist alles erlaubt. Mitmachen können Schüler/innen aller Schulstufen und -formen bzw. deren Lehrkräfte. Auf die Preisträger/innen warten starke Geld- und Sachpreise.

Weitere Informationen sowie das Online-Einreichformular finden Sie ab sofort auf der Website.

Update zum Infomailing vom 26. Februar 2020 am 4. März 2020

Preis für vorwissenschaftliche Arbeiten / Diplomarbeiten zu Geschlechterthemen 2020

Neukonzeption des Preises und Vormerkung für Einreichung heuriger Arbeiten im Jahr 2021 

Aktuell arbeitet das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung an der Weiterentwicklung des seit 2016 etablierten Preises für herausragende Arbeiten von Maturantinnen und Maturanten im Themenfeld „Gleichstellung_Geschlechtergerechtigkeit-Geschlechterforschung“, um dieser Auszeichnung zu mehr Sichtbarkeit zu verhelfen. All jene, die im heurigen Schuljahr 2019/2020 an einer AHS oder BHS eine vorwissenschaftliche Arbeit beziehungsweise Diplomarbeit zu diesem Themenbereich verfasst haben und nächstes Jahr einreichen wollen, können sich unter Raffaela.Ebersteiner@bmbwf.gv.at formlos und unverbindlich vormerken lassen. Alle Interessierten (insbesondere Schüler/innen, aber auch betreuende Lehrpersonen), die sich auf diesem Weg melden, werden in der Folge rechtzeitig über alle weiteren Details (Einreichmodalitäten, Fristen et cetera) informiert. 
Preisverleihung 2019

Infomailing vom 26. Februar 2020

Jungbarkeeper/in des Jahres 2019/2020 

Anmeldefrist: 31. Jänner 2020, Nachmeldungen möglich solange die maximale Teilnehmer/innenzahl nicht erreicht ist.

An der Tourismusschule MODUL in Wien wird auch heuer der/die Jungbarkeeper/in des Jahres gesucht. Der fachpraktische Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler mit der Zertifikatsausbildung Jungbarkeeper/in Österreich findet am 18. März 2020 statt, die Qualifikation am 17. März 2020.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der humanberuflichen Schulen.

European Money Quiz

Anmeldefrist: 11. März 2020

Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 bis 15 Jahre sind herzlich eingeladen, an diesem internationalen Wettbewerb zur Verbesserung ihrer Finanzkompetenz teilzunehmen. Die landesweiten Finalspiele werden im März 2020 über die spielbasierte Lernplattform Kahoot! ausgetragen, das Europafinale des EMQ geht Ende April 2020 in Brüssel über die Bühne.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Bankenverbandes.

Audition für die “Goldene Note 2020”

Anmeldeschluss: 18. März 2020, Audition: 18. April 2020

Die International Music Foundation sucht die talentiertesten Pianist/innen, Cellist/innen und Violinist/innen Österreichs für die "Goldene Note" 2020.
Die Ausschreibung richtet sich an alle an einer österreichischen Institution lernenden Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre beziehungsweise an solche, die in Österreich nur privat unterrichtet werden (bis 16 Jahre) und folgende Soloinstrumente spielen: Violine, Cello oder Klavier.
Die sechs Finalist/inn/en werden zur Preisverleihung „Goldene Note“ am 19. Juni 2020 im ORF Radiokulturhaus eingeladen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der IMF

Känguru der Mathematik

Termin: 23. März 2020

In den letzten Jahren ist der internationale Mathematik-Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ auch in Österreich zu einem Fixpunkt des Schuljahres geworden. Schüler/innen ab der 3. Schulstufe können an diesem Multiple-Choice-Wettbewerb teilnehmen. Ziel ist die Popularisierung der Mathematik auf breiter Basis. Die besten Schüler/innen werden zur Siegerehrung ins BMBWF eingeladen. 

Weitere Informationen für Interessierte und Schulkoordinatorinnen finden Sie auf der Website

Sprachencontest Bundesfinale der Berufsbildung 

Anmeldefrist für das Finale: 30. März 2020

Von 16. bis 17. April 2020 findet in Linz (LFI Hotel) der Bundesfremdsprachenwettbewerb der Berufsbildenden Schulen statt. Dabei werden einsprachige Bewerbe (Englisch für BS und BMHS, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch) sowie mehrsprachige Bewerbe (jeweils die Kombination Englisch und einer weiteren Lebenden Fremdsprache) statt. Teilnahmeberechtigt sind die jeweiligen Landessieger/innen der BMHS. Falls kein Landesbewerb durchgeführt wurde, nominiert gegebenenfalls die jeweilige Bildungsdirektion die Kandidat/inn/en. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von CEBS.

WU Research Talent Award 

Einreichfrist: 15. April 2020

Die Zielsetzung des WU Research Talent Award besteht darin, Schüler/innen an allgemeinbildenden höheren Schulen (AHS) und an berufsbildenden Schulen (BHS) für sehr gut gelungene Abschlussarbeiten zu einem Geld- oder Finanzwirtschaftsthema mit einem Geldpreis zu würdigen und auszuzeichnen.

Weitere Informationen sowie das Einreichtool finden Sie auf der Website der WU Wien

Videowettbewerb "Klima wenden - mit Naturwissenschaft und Technik das Klima schützen"

Einsendeschluss: 22. Mai 2020

Gesucht werden die besten von Schülerinnen und Schülern (ab der 5. Schulstufe) produzierten Wissenschaftsvideos zum Thema Klimaschutz! In dem Video sollen Aspekte rund um den Klimaschutz im Mittelpunkt stehen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Eingereicht werden können alle Videos, die die Zusehenden ein bisschen schlauer machen oder zum Nachdenken anregen – Voraussetzung dafür ist, dass die Inhalte korrekt dargestellt und verständlich präsentiert werden.

Weitere Informationen und Inspirationshilfen finden Sie auf der Website von Science Clip.at

20 Jahre media literacy award

Einsendeschluss: 15. Juli 2020

Das BMBWF lädt Lehrende und Schüler/innen ein, ihre Medienprojekte zum media literacy award (mla) einzureichen und prämiert die besten und innovativsten Projekte im Rahmen des mla:connect Festivals im Herbst 2020. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des mla

Infomailing vom 3. Dezember 2019

Schulwettbewerb Jugend Innovativ – Wettbewerb für innovative Ideen

Anmeldefrist bis 9. Jänner 2020

Der Schulwettbewerb Jugend Innovativ zeigt auf, welches Potenzial in heimischen Schulprojekten steckt und bringt die innovativen Projektideen von jungen Talenten ans Tageslicht. 
Melden Sie sich jetzt an und nehmen Sie am Wettbewerb teil! Das Projektthema kann frei gewählt werden, muss aber in eine der folgenden Kategorien passen. Neben den Hauptkategorien Design, Engineering, Science und Young Entrepreneurs steht auch die Sonderpreis-Kategorie Sustainability zur Auswahl. 
Das Bundesfinal-Event findet vom 18. bis 20. Mai 2020 statt, die Preisverleihung erfolgt am 20. Mai 2020.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Jugend Innovativ

4. Call des MINT-Gütesiegels  

Einreichfrist bis 31. Jänner 2020

Das MINT-Gütesiegel ist eine bundesweite Auszeichnung für innovatives Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Seit 15.11.2019 sind Bildungseinrichtungen vom Kindergarten bis zu Höheren Schulen aufgerufen, sich zu bewerben. Erstmalig können bereits 2017 zertifizierte Schulen für eine Verlängerung des Labels einreichen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des MINT-Gütesiegels.

Gesucht: Jungsommelier/e des Jahres 2019/2020

Anmeldefrist bis 18. Dezember 2020

An der Tourismusschule Salzburg Bad Hofgastein findet der jährliche fachpraktische Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler mit der Zertifikatsausbildung Jungsommelier/e Österreich statt. Teilnahmeberechtigt sind Schüler/innen, die im Zeitraum September 2018 bis Jänner 2019 die Zertifikatsprüfung „Jungsommelier/e Österreich“ an einer beim   Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung registrierten Schule erfolgreich abgelegt haben.  

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der humanberuflichen, land- und forstwirtschaftlichen Schulen

Infomailing vom 9. Oktober 2019

Schüler/innenwettbewerb Politische Bildung

Einreichfrist: 9.12.2019

Der größte deutschsprachige Wettbewerb zur politischen Bildung geht in die nächste Runde. Die Projektvorschläge umfassen aktuelle und brisante Themen (Recht auf Bildung, Grenzen/Mauern, Frauen in der Politik, KI, Plastik, Heimat, Politik aktuell und anderes). Klar strukturierte Arbeitsschritte erleichtern die Umsetzung, bieten aber auch ausreichend Raum für eigene Gestaltung. Die Aufgabenstellungen sind in gewohnter Weise für die Jüngeren (4. bis 8. Schulstufe) beziehungsweise Älteren (8. bis 12. Schulstufe) unterschiedlich gestaltet. Zu gewinnen gibt es attraktive Klassenreisen und Geldprämien.

Schüler/innenwettbewerb Politische Bildung 

BeeBotCup 2019/20 

Anmeldefrist: 25.10.2019

Im Rahmen des Projekts „Denken lernen, Probleme lösen“, laden wir Volksschulen herzlich ein, am BeeBotCup 2019/20 teilzunehmen. Teilnehmen können all jene Volksschulen, die bereits Vorerfahrung im Umgang mit dem Bodenroboter BeeBot haben und Begeisterung für Problemlösedenken (logisches und analytisches, informatisches Denken) mitbringen.

BeeBotCup 2019/20 

projekteuropa 2019/2020

Einreichfrist: 27.4.2020

Im Rahmen des Kreativwettbewerbs befassen sich Schüler/innen mit künstlerisch-kreativen Methoden. Gesucht sind künstlerische und kreative Projekte aus dem Schuljahr 2019/2020 zum Schwerpunktthema „digital[kreativ]analog – darstellen, gestalten, mitmachen”.

Informationen zur Einreichung finden Sie auf der Website von KulturKontakt.